Dialog Semiconductor-Prozessor für Highend-Desktop-Telefone

Dialog: Weniger Schrecken durch Coronavirus

Stand: 04.03.2020, 08:25 Uhr

Eine solide Ertragskraft im Schlussquartal 2019 und ein zuversichtlicher Ausblick auf das Gesamtjahr 2020 haben am Mittwoch die Aktien von Dialog Semiconductor auf Erholungskurs geschickt. Die Papiere des Chip-Entwicklers, die zu Wochenbeginn angesichts zunehmender Virussorgen auf den tiefsten Stand seit Mitte Juni 2019 gesackt waren, legten um 5,76 Prozent auf 33,21 Euro zu. Analysten lobten die endgültigen Zahlen und sind auch wegen der vom Unternehmen gegebenen Prognosen für das erste Quartal nicht ernsthaft beunruhigt.

Analyst Andrew Gardiner von der britischen Großbank Barclays etwa schrieb: Zwar habe der Umsatzrückgang im vierten Quartal den bereits im Januar veröffentlichten vorläufigen Angaben entsprochen, doch mit Blick auf das Ergebnis habe Dialog besser als erwartet abgeschnitten.