Fahnen vor Unternehmenszentrale der Deutz AG in Köln

Deutz setzt auf klimaschonende Technologien

Stand: 09.10.2019, 08:35 Uhr

Der Motorenhersteller Deutz baut durch einen Zukauf sein Geschäft mit Elektroantrieben für Bau- und Landmaschinen aus. Der Konzern übernimmt den Batteriespezialisten Futavis aus Alsdorf. Futavis beschäftige rund 30 Mitarbeiter und peile im laufenden Jahr einem Umsatz von fünf Millionen Euro an, so Deutz. Über die Höhe des Kaufpreises sei Stillschweigen vereinbart worden. Deutz will sich im Geschäft mit Komponenten für elektrische Antriebe ein weiteres Standbein aufbauen.