Ein Mitarbeiter der Deutz AG arbeitet in Köln an einem Dieselmotor

Deutz schrumpft

Stand: 18.03.2020, 08:38 Uhr

Deutz erwartet nach Einbußen 2019 auch im laufenden Geschäftsjahr rückläufige Ergebnisse. Der Umsatz werde im niedrigen zweistelligen Prozentbereich sinken und die Ebit-Rendite vor Sondereffekten im mittleren zweistelligen Prozentbereich schrumpfen. Im vergangenen Jahr hatten die Kölner die Erlöse noch um 3,5 Prozent auf gut 1,8 Milliarden Euro steigern können, das Ebit vor Sondereffekten ging jedoch um knapp vier Prozent auf 78,8 Millionen Euro zurück und das Konzernergebnis sogar um ein Viertel auf 52 Millionen Euro. Die Dividende soll für 2019 unverändert 15 Cent je Aktie betragen.