Dividenden der Deutschen Telekom

Dax-Aktie im Fokus Deutsche Telekom: Chance für Dividenden-Anleger?

von von Angela Göpfert

Stand: 09.08.2018, 06:45 Uhr

Die Aktie der Deutschen Telekom begeistert mit einer positiven Charttechnik: Die Bodenbildung ist gelungen. Auch Dividenden-Anleger kommen hier auf ihre Kosten.

2018 hat der Dax-Konzern seine Dividende das dritte Mal in Folge erhöht. Aktionäre erhielten 0,65 Euro für das Geschäftsjahr 2017, im Vorjahr waren es noch 0,60 Euro. Damit haben Anleger ein sattes Plus von 8,3 Prozent eingestrichen.

Nächstes Jahr dürfte die Dividende weiter steigen: Analystenschätzungen zufolge sollen 2019 0,70 Euro je Aktie ausgeschüttet werden. Das macht auf Basis des aktuellen Aktienkurses eine Dividendenrendite von stolzen 4,9 Prozent.

Die Gesamtrendite im Fokus

Allerdings ist die Dividendenrendite nur ein Teil der Gesamtrendite eines Aktien-Investments: Was nützt die schönste Dividenden-Rendite, wenn der Aktienkurs einbricht?!

In dieser Hinsicht hat sich das große Bild bei der Deutschen Telekom zuletzt wieder deutlich aufgehellt. Das sah vor ein paar Monaten jedoch noch ganz anders aus.

Technisches Kaufsignal

Mitte 2017 stieg die Aktie noch bis auf 18,15 Euro, ein 15-Jahres-Hoch, kam anschließend aber massiv unter die Räder. Im März 2018 kam der Ausverkauf bei einem Drei-Jahres-Tief von 12,72 Euro schließlich zum Stillstand.

Die Bullen trieben das Papier bis auf 15,01 Euro im April, bevor es erneut abwärts ging. Doch mittlerweile zeigt die T-Aktie eine schöne Bodenbildung. Sie hat ihre große Abwärtskurslücke vom Mai wieder geschlossen und jüngst sogar die 200-Tage-Linie (aktuell bei 14,09 Euro) zurückerobert. Damit sandte sie ein vor allem für mittel- bis langfristig orientierte Anleger wichtiges technisches Kaufsignal.

Deutsche Telekom: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr
Kurs
15,07
Differenz relativ
-0,76%

An die Absicherung denken!

Die Technischen Analysten von HSBC Trinkaus rechnen vor diesem Hintergrund damit, dass der Telekom-Titel wieder Kurs auf sein Aprilhoch bei 15,01 Euro nehmen dürfte.

Angesichts der immer wieder aufflackernden Sorgen um eine weltweite Konjunkturschwäche infolge der Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China sowie Europa wird ein Engagement in der Deutschen Telekom übrigens auch unter börsenzyklischen Gesichtspunkten wieder attraktiver.

Absichern könnte man ein Engagement in der Deutschen Telekom unterhalb des horizontalen Auffangbereichs bei 13 Euro; diese massive Unterstützungszone hat sich in den vergangenen drei Jahren regelmäßig als robuste Wendemarke erwiesen.

ag

1/6

Die Top-5-Dividendenzahler im Dax Mehr als nur Daimler

Die Skyline von Frankfurt am Main

Nur die Banken floppen wieder
Im Dax steigt die Dividendensumme 2018 um 11,5 Prozent auf 35,7 Milliarden Euro. Das ist der stärkste Zuwachs seit 2011. Außer bei der Deutschen Bank (minus 42 Prozent) gibt es keine Kürzung. Die Commerzbank zahlt als einziger Dax-Konzern keine Dividende.