Pakete werden mit einem Fahrzeug durch die Halle eines DHL-Paketzentrums transportiert
Audio

Deutsche Post ordnet das Paketgeschäft neu

Stand: 17.09.2018, 13:45 Uhr

Der Bonner Dax-Konzern reagiert auf das unter schrumpfenden Gewinnen leidende Paketgeschäft und stellt sich organisatorisch neu auf. Die Sparte beinhaltet künftig nur noch das Deutschland-Geschäft, während der internationale Paket-Bereich sowie der Online-Handel abgespalten und eigenständig werden, wie die Deutsche Post am Montag mitteilte.

Die Brief- und Paketsparte hatte unlängst mit herben Einbußen zu kämpfen, aufgrund höherer Kosten in diesem Bereich fiel der gesamte Konzerngewinn im zweiten Quartal um 14 Prozent auf 516 Millionen Euro. Auf dem heimischen Markt läuft es für den früheren Staatsmonopolisten seit langem eher schwierig - zwar werden immer mehr Pakete dank des Online-Booms verschickt, zugleich sinkt aber die Briefmenge kontinuierlich. Zudem hat der Marktführer höhere Personalkosten als die Konkurrenz. Die Änderungen sollen ab dem 1.1.2019 gelten.