VW, BMW, Daimler, Porsche, Audi

Deutsche im Autofieber

Stand: 02.10.2019, 15:20 Uhr

Der deutsche Automarkt erlebt ein Zwischenhoch: Im September wurden rund 244.622 Neuwagen - fast ein Viertel mehr als noch im Vorjahresmonat. Grund ist ein Sondereffekt: Im vergangenen Jahr verzögerte die Umstellung auf ein neues Prüfverfahren den Verkauf.Vor allem deutsche Hersteller konnten ihren Absatz demnach zum Teil mehr als vervierfachen: Die VW-Tochter Porsche verzeichnete laut Kraftfahrtbundesamt einen Zuwachs von 431 Prozent. VW verdoppelte nahezu seinen Absatz. Bei BMW und Opel allerdings lief das Geschäft schlechter. Sie verzeichneten deutliche Absatz-Einbußen.

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
122,54
Differenz relativ
+3,72%
Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
29,84
Differenz relativ
+6,10%
BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
50,82
Differenz relativ
+3,38%