Deutsche Bank rutscht im Fusionsgeschäft ab

Stand: 21.06.2019, 07:00 Uhr

Die Deutsche Bank verliert im prestigeträchtigen Geschäft mit Fusionen und Übernahmen (M&A) im Heimatmarkt an Boden. In der Rangliste der wichtigsten Fusionsberater in Deutschland findet sich das Institut aktuell erst auf dem elften Platz. Das geht aus den von Refinitiv veröffentlichten "League Tables" hervor. Vor einem Jahr hatte Deutschlands größtes Geldhaus noch auf Platz zwei gelegen.
Angeführt wird die Rangliste der erfolgreichsten Berater in Deutschland erneut von US-Investmentbanken. Auf dem ersten Platz findet sich JP Morgan, gefolgt von Goldman Sachs und Bank of America.