Deutsche Bank-Türme

Deutsche Bank in russischen Geldwäscheskandal involviert

Stand: 05.03.2019, 08:24 Uhr

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
7,09
Differenz relativ
-0,63%

Nach Recherchen der "SZ" und 20 weiterer internationaler Medienhäuser sind auch über Konten der Deutschen Bank dubiose Geldzahlungen aus Russland in den Westen geflossen. Zwischen spätestens 2003 und mindestens April 2017 seien Überweisungen in Höhe von mehr als 889 Millionen Dollar von Konten der Bank an verdächtige Adressen abgegangen, berichtet die Zeitung online. Die Deutsche Bank erklärte, man arbeite "stets mit Behörden und Regulatoren weltweit kooperativ zusammen".