Deutsche Bank und USA-Fahne nebeneinader

Deutsche Bank: Ärger wegen Epstein?

Stand: 03.06.2020, 09:54 Uhr

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
9,54
Differenz relativ
+2,16%

Der Deutschen Bank droht einem Zeitungsbericht zufolge Ärger wegen ihrer Verbindungen zum verstorbenen US-Banker und Sexualstraftäter Jeffrey Epstein. Das New Yorker Department of Financial Services könne deshalb bereits in diesem Monat eine Strafe verhängen, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf Insider. Die Behörde ist für die Lizenzen des Geldhauses in New York zuständig, wo die Deutsche Bank ein Großteil ihres US-Geschäfts angesiedelt hat. Ein Sprecher des Instituts erklärte, die Bank bedauere ihre Geschäftsbeziehungen zu Epstein.

Der 63-jährige Epstein hatte sich im vergangenen Jahr in Untersuchungshaft das Leben genommen, nachdem er wegen erneuter Vorwürfe des Kindesmissbrauchs festgenommen worden war. Bereits 2008 war der Hedgefonds-Manager wegen der erzwungenen Prostitution einer Minderjährigen zu einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt worden.