20 Jahre SDax an der Deutschen Börse

20 Jahre SDax Der Kleinste ist der Größte

Stand: 21.06.2019, 09:24 Uhr

Klein schlägt Groß - zumindest an der Börse. Der heute vor 20 Jahren gegründete Kleinwerte-Index SDax stellt seinen großen Bruder Dax in den Schatten. Langfristig entwickelte er sich besser als der Leitindex.

Wer in den letzten beiden Jahrzehnte auf deutsche Nebenwerte gesetzt hat, ist damit klar besser gefahren als mit Standardwerten. Der SDax sprang seit seiner Einführung am 21. Juni 1999 um satte 289 Prozent nach oben, während der Dax im selben Zeitraum nur 128 Prozent zulegen konnte. Klein, aber oho!

Höhenflug seit 2009

Dabei verlief der Start recht schlecht. Im ersten Jahr seiner Existenz, trat der SDax mehrere Monate auf der Stelle. Bis 2003 rutschte er auf rund 1.700 Punkte ab. Danach vervierfachte er sich bis 2007, bevor er wieder abstürzte. Seit 2009 hat der SDax wieder den Turbo eingelegt. Binnen zehn Jahren hat er sich mehr als vervierfacht. 2018 schaffte der Kleinwerte-Index sein Rekordhoch von 12.763 Punkten.

SDax-Chart

SDax. | Bildquelle: und Grafik: boerse.ARD.de

Experten erklären die Outperformance des SDax mit der besseren Gewinnentwicklung der Unternehmen und einer gesünderen Branchenmischung. In der dritten Börsenliga tummeln sich viele Mittelständler, die agil, innovativ und marktführend in Nischenbereichen sind. Gerade die oft familiengeführten Unternehmen seien langfristig meist erfolgreicher als großer Dax-Konglomerate, sagen Nebenwerte-Experten.

Exportorientierung zahlt sich aus

SDax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
11.904,26
Differenz relativ
-0,24%

Die SDax-Firmen sind teils deutlich exportorientierter als die Dax-Konzerne. Der schwache Euro half ihnen zuletzt.

Die höhere Konjunkturabhängigkeit macht die Nebenwerte allerdings für Rückschläge anfälliger. Das zeigte sich 2008, als sich der Dax besser entwickelte als der MDax. Einige Experten warnen auch vor höheren Kursschwankungen bei Nebenwerten im Vergleich zu Blue Chips.

Von 100 auf 70 Mitglieder

Im Laufe der zwei Jahrzehnte hat sich der SDax deutlich gewandelt. Zunächst bestand er aus 100 Nebenwerten, von denen bis heute nur noch die Deutsche Beteiligungs AG übrig geblieben ist. 2003 wurde die Zahl der Mitglieder auf 50 halbiert. Im vergangenen Jahr wurde der Kleinwerte-Index wieder vergrößert auf 70. Zudem gibt es mehr Austausch mit anderen Indizes. TecDax-Werte werden auch in den SDax aufgenommen.

nb

1/70

Alle SDax-Mitglieder Zum Durchklicken

<b>Adler Real Estate</b><br /><a href="" externalId="2d81e1ce-a362-4a90-a84f-b240ad9a171d"><em>Tages-Chart</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Adler Real Estate
Tages-Chart