Dell-Inspiron 17 7000

Heimarbeit hat gute und schlechte Seiten für Dell

Stand: 29.05.2020, 09:12 Uhr

Der Computerhersteller Dell profitiert, was den Verkauf von Hardware betrifft, vom globalen Trend zum Heimbüro. In dieser Sparte kletterte der Umsatz um zwei Prozent auf elf Milliarden Euro. Kehrseite ist die schwache Nachfrage aus China, die den Umsatz des Rechenzentrums-Geschäfts um acht Prozent auf 7,57 Milliarden Dollar drückte. Insgesamt sanken die Umsätze leicht auf 21,9 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieben 143 Millionen Dollar hängen. Im Vorjahresquartal waren es 293 Millionen gewesen.