DBAG-Chef Torsten Grede

DBAG bekommt Wirtschaftsflaute zu spüren

Stand: 10.02.2020, 08:44 Uhr

Der Finanzinvestor Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) hat im ersten Quartal einen Konzernverlust von 0,2 Millionen Euro verbucht nach einem Fehlbetrag von 21,4 Millionen vor Jahresfrist. Als Grund für den Verlust nannte der Vorstand das negative Bewertungs- und Abgangsergebnis. Einige Unternehmen im Portfolio bekämen die Rezession zu spüren und würden durch schrumpfende Auftragseingänge belastet.