Geldregen im Dax

Studie von EY Dax-Konzerne bisher gut auf Kurs

Stand: 07.11.2018, 14:01 Uhr

Zur Halbzeit der derzeit laufenden Berichtssaison hat gut die Hälfte der Dax-Konzerne Umsatz und Ergebnis gesteigert.

In der Summe steigerten die 16 Dax-Konzerne, die bis zum Mittwoch Zahlen für das dritte Quartal vorlegten, den Umsatz und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit), wie aus einer Analyse des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY hervorgeht.

Der Umsatz der Konzerne - ohne Banken - stieg den Angaben zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zusammengerechnet um zwei Prozent auf rund 200 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich um sechs Prozent auf etwa 15,9 Milliarden Euro. Allerdings steigerten nur sechs Dax-Konzerne das Ebit. Neun mussten Einbußen hinnehmen. Der Kosmetikkonzern Beiersdorf machte keine Angaben.

Trübe Aussichten bleiben

Dax

Dax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
11.799,10
Differenz relativ
+1,27%

Nach Einschätzung von EY-Experte Mathieu Meyer spricht wenig dafür, dass sich die Aussichten kurzfristig aufhellen - im Gegenteil: "8 der 30 Dax-Konzerne haben in diesem Jahr bereits ihre Gewinnprognosen zum Teil mehrfach zurückgeschraubt. Die Unternehmen stellen sich also offenbar auf schwierigere Zeiten ein", erläuterte das Mitglied der EY-Geschäftsführung.


Mit Gegenwind kämpfe vor allem die für die deutsche Wirtschaft so wichtige Automobilindustrie, unter anderem wegen der Auswirkungen der Dieselkrise und der Umstellung auf den neuen Abgas-Prüfstandard WLTP, der seit September in der EU gilt. Zudem lasse die weltweite Nachfrage nach Neuwagen nach.

Bemerkenswert gut

Angesichts der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen schlügen sich die meisten Dax-Konzerne allerdings bemerkenswert gut, meinte Meyer. "Wir rechnen mit einem zufriedenstellenden Jahr 2018, auch wenn keine neuen Gewinnrekorde aufgestellt werden."

dpa