1/7

Dax: Die Tops und Flops Performance im ersten Halbjahr 2019

<strong>Dax</strong><br/>Der Dax hat sich nach einem enttäuschenden 2018 in diesem Jahr bisher sehr viel besser geschlagen. Bei einem Xetra-Schlussstand von 12.398,80 Punkten am letzten Handelstag des ersten Halbjahres (28.6.) ergibt sich gegenüber dem Schlussstand des letzten Handelstages 2018 (28.12.) eine Wertentwicklung von plus 17,4 Prozent.  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Dax
Der Dax hat sich nach einem enttäuschenden 2018 in diesem Jahr bisher sehr viel besser geschlagen. Bei einem Xetra-Schlussstand von 12.398,80 Punkten am letzten Handelstag des ersten Halbjahres (28.6.) ergibt sich gegenüber dem Schlussstand des letzten Handelstages 2018 (28.12.) eine Wertentwicklung von plus 17,4 Prozent.

Dax: Die Tops und Flops Performance im ersten Halbjahr 2019

<strong>Dax</strong><br/>Der Dax hat sich nach einem enttäuschenden 2018 in diesem Jahr bisher sehr viel besser geschlagen. Bei einem Xetra-Schlussstand von 12.398,80 Punkten am letzten Handelstag des ersten Halbjahres (28.6.) ergibt sich gegenüber dem Schlussstand des letzten Handelstages 2018 (28.12.) eine Wertentwicklung von plus 17,4 Prozent.  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Dax
Der Dax hat sich nach einem enttäuschenden 2018 in diesem Jahr bisher sehr viel besser geschlagen. Bei einem Xetra-Schlussstand von 12.398,80 Punkten am letzten Handelstag des ersten Halbjahres (28.6.) ergibt sich gegenüber dem Schlussstand des letzten Handelstages 2018 (28.12.) eine Wertentwicklung von plus 17,4 Prozent.

<strong>HeidelbergCement</strong><br/>Nachrichtlich steht der einzige Bauwert im Dax, Heidelbergcement, nicht immer an erster Stelle. Die Aktie ist angesichts einer sehr stabilen Baukonjunktur in den ersten sechs Monaten trotzdem gut gelaufen mit einem Kursgewinn von 33,3 Prozent. Platz drei im Dax-Ranking des ersten Halbjahres (Schlussstand am 28.6.2019: 71,16 Euro).   : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

HeidelbergCement
Nachrichtlich steht der einzige Bauwert im Dax, Heidelbergcement, nicht immer an erster Stelle. Die Aktie ist angesichts einer sehr stabilen Baukonjunktur in den ersten sechs Monaten trotzdem gut gelaufen mit einem Kursgewinn von 33,3 Prozent. Platz drei im Dax-Ranking des ersten Halbjahres (Schlussstand am 28.6.2019: 71,16 Euro).

<strong>SAP</strong><br/>Das Geschäft brummt beim Softwarehaus aus Walldorf, vor allem im Cloud-Geschäft. Die Börse honoriert dies mit einem respektablen Kurssprung im ersten Halbjahr von 38,9 Prozent (Schlusskurs am 28.6.: 120,76 Euro). Bei 120,76 Euro hat die Aktie des größten Indexschwergewichtes zudem ein neues Allzeithoch markiert. : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

SAP
Das Geschäft brummt beim Softwarehaus aus Walldorf, vor allem im Cloud-Geschäft. Die Börse honoriert dies mit einem respektablen Kurssprung im ersten Halbjahr von 38,9 Prozent (Schlusskurs am 28.6.: 120,76 Euro). Bei 120,76 Euro hat die Aktie des größten Indexschwergewichtes zudem ein neues Allzeithoch markiert.

<strong>Adidas</strong><br/>Die Aktionäre des fränkischen Sportartikelausrüsters können mit dem ersten Halbjahr sehr zufrieden sein. Denn die Adidas-Aktie hat den Vogel abgeschossen und war Klassenbester. Sie legte sehr deutlich um 48,8 Prozent zu - Gratulation. (Schlusskurs am 28.6.: 271,50 Euro). : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Adidas
Die Aktionäre des fränkischen Sportartikelausrüsters können mit dem ersten Halbjahr sehr zufrieden sein. Denn die Adidas-Aktie hat den Vogel abgeschossen und war Klassenbester. Sie legte sehr deutlich um 48,8 Prozent zu - Gratulation. (Schlusskurs am 28.6.: 271,50 Euro).

<strong>Infineon</strong><br/>Vom heftigen Rückschlag im Mai hat sich das Infineon-Papier nicht wirklich erholt. Die Aktie des Münchener Chipherstellers verlor im ersten Halbjahr dadurch 9,8 Prozent und war somit drittschlechtester Dax-Wert (Schlusskurs 28.6.: 15,55 Euro). : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Infineon
Vom heftigen Rückschlag im Mai hat sich das Infineon-Papier nicht wirklich erholt. Die Aktie des Münchener Chipherstellers verlor im ersten Halbjahr dadurch 9,8 Prozent und war somit drittschlechtester Dax-Wert (Schlusskurs 28.6.: 15,55 Euro).

<strong>Henkel VZ</strong><br/>Nicht rund lief es auch für den Konsumartikler Henkel, dessen Vorzugskatien im Dax enthalten sind sind. Die Düsseldorfer bekommen den scharfen Branchen-Wettbewerb deutlich zu spüren. Die Aktie verlor 10,4 Prozent. Das ist die zweitschlechteste Bilanz im Dax im ersten Halbjahr (86,02 Euro per 28.6.).  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Henkel VZ
Nicht rund lief es auch für den Konsumartikler Henkel, dessen Vorzugskatien im Dax enthalten sind sind. Die Düsseldorfer bekommen den scharfen Branchen-Wettbewerb deutlich zu spüren. Die Aktie verlor 10,4 Prozent. Das ist die zweitschlechteste Bilanz im Dax im ersten Halbjahr (86,02 Euro per 28.6.).

<strong>Lufthansa</strong><br/>Mit der Lufthansa-Aktie ging es seit Jahresbeginn gerechnet am stärksten bergab - minus 23,5 Prozent, das bedeutet die rote Laterne im Dax für das zyklische Papier. Vor allem hohe Ölpreise bei gleichzeitig ruinösem Wettbewerb im Billigflugsektor machten der Kranichairliche zu schaffen. Zudem verschärfte sich das globale wirtschaftliche Umfeld. Fluggesellschaften sind meist die ersten, die eine solche Situation zu spüren bekommen. : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Lufthansa
Mit der Lufthansa-Aktie ging es seit Jahresbeginn gerechnet am stärksten bergab - minus 23,5 Prozent, das bedeutet die rote Laterne im Dax für das zyklische Papier. Vor allem hohe Ölpreise bei gleichzeitig ruinösem Wettbewerb im Billigflugsektor machten der Kranichairliche zu schaffen. Zudem verschärfte sich das globale wirtschaftliche Umfeld. Fluggesellschaften sind meist die ersten, die eine solche Situation zu spüren bekommen.