1/11

Dax: Die fünf Tops und Flops Performance erstes Quartal 2019

<strong>Dax</strong><br/>Wer hätte das zu Jahresanfang gedacht? Nach dem desaströsen Schlussquartal 2018 hat sich der Dax im ersten Jahresviertel erholt und dabei 9,15 Prozent zugelegt (Schlusskurs am 29.3.: 11.526,04 Punkte). : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Dax
Wer hätte das zu Jahresanfang gedacht? Nach dem desaströsen Schlussquartal 2018 hat sich der Dax im ersten Jahresviertel erholt und dabei 9,15 Prozent zugelegt (Schlusskurs am 29.3.: 11.526,04 Punkte).

Dax: Die fünf Tops und Flops Performance erstes Quartal 2019

<strong>Dax</strong><br/>Wer hätte das zu Jahresanfang gedacht? Nach dem desaströsen Schlussquartal 2018 hat sich der Dax im ersten Jahresviertel erholt und dabei 9,15 Prozent zugelegt (Schlusskurs am 29.3.: 11.526,04 Punkte). : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Dax
Wer hätte das zu Jahresanfang gedacht? Nach dem desaströsen Schlussquartal 2018 hat sich der Dax im ersten Jahresviertel erholt und dabei 9,15 Prozent zugelegt (Schlusskurs am 29.3.: 11.526,04 Punkte).

<strong>Adidas</strong><br/>Die Aktionäre des fränkischen Sportartikelausrüsters können mit dem ersten Quartal zufrieden sein. Die Aktie legte 18,75 Prozent zu und steht damit an fünfter Stelle der Dax-Gewinner im ersten Quartal (Schlusskurs am 29.3.: 216,60 Euro). : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Adidas
Die Aktionäre des fränkischen Sportartikelausrüsters können mit dem ersten Quartal zufrieden sein. Die Aktie legte 18,75 Prozent zu und steht damit an fünfter Stelle der Dax-Gewinner im ersten Quartal (Schlusskurs am 29.3.: 216,60 Euro).

<strong>HeidelbergCement</strong><br/>Nachrichtlich steht der einzige Bauwert im Dax, Heidelbergcement, nicht immer an erster Stelle. Die Aktie ist trotzdem gut gelaufen mit einem Kursgewinn von 20,1 Prozent. Platz vier im Dax-Ranking des ersten Quartals (64,16 Euro).   : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

HeidelbergCement
Nachrichtlich steht der einzige Bauwert im Dax, Heidelbergcement, nicht immer an erster Stelle. Die Aktie ist trotzdem gut gelaufen mit einem Kursgewinn von 20,1 Prozent. Platz vier im Dax-Ranking des ersten Quartals (64,16 Euro).

<strong>Deutsche Post</strong><br/>Bergauf ging es auch wieder mit der Aktie der Deutschen Post. Immerhin plus 21,28 Prozent Wertzuwachs im ersten Quartal und damit als dritter auf dem Siegerpodest (29,00 Euro).: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Deutsche Post
Bergauf ging es auch wieder mit der Aktie der Deutschen Post. Immerhin plus 21,28 Prozent Wertzuwachs im ersten Quartal und damit als dritter auf dem Siegerpodest (29,00 Euro).

<strong>RWE ST</strong><br/>Silber geht an den Versorger RWE, dessen Quartalsbilanz sich mit plus 26,00 Prozent ebenfalls sehen lassen kann (23,90 Euro). : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

RWE ST
Silber geht an den Versorger RWE, dessen Quartalsbilanz sich mit plus 26,00 Prozent ebenfalls sehen lassen kann (23,90 Euro).

<strong>FMC</strong><br/>Nach einem schwachen vierten Quartal 2018 hat die Aktie der Fresenius-Dialysetochter FMC im ersten Quartal wieder Boden gutgemacht. Obwohl sie mit einem Zuwachs von 26,94 Prozent als Quartalsbester durchs Ziel geht, ist erst ein Teil der heftigen Verluste des Schlussquartals 2018 aufgeholt. Aber die Richtung stimmt wenigstens wieder (71,90 Euro).  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

FMC
Nach einem schwachen vierten Quartal 2018 hat die Aktie der Fresenius-Dialysetochter FMC im ersten Quartal wieder Boden gutgemacht. Obwohl sie mit einem Zuwachs von 26,94 Prozent als Quartalsbester durchs Ziel geht, ist erst ein Teil der heftigen Verluste des Schlussquartals 2018 aufgeholt. Aber die Richtung stimmt wenigstens wieder (71,90 Euro).

<strong>BMW ST</strong><br/>Die Aktie des Autobauers BMW hat mit einem Minus von 2,76 Prozent ein schwächeres erstes Quartal gehabt. Sie liegt damit an fünftletzter Stelle im Dax (68,75 Euro). : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

BMW ST
Die Aktie des Autobauers BMW hat mit einem Minus von 2,76 Prozent ein schwächeres erstes Quartal gehabt. Sie liegt damit an fünftletzter Stelle im Dax (68,75 Euro).

<strong>Henkel VZ</strong><br/>Nicht rund lief es auch für den Konsumartikler Henkel, dessen Vorzugskatien im Dax enthalten sind sind. Die Düsseldorfer bekommen den scharfen Branchen-Wettbewerb derzeit deutlich zu spüren. Die Aktie verlor 4,61 Prozent. Das ist die viertschlechteste Bilanz im Dax im ersten Quartal (91,00 Euro).  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Henkel VZ
Nicht rund lief es auch für den Konsumartikler Henkel, dessen Vorzugskatien im Dax enthalten sind sind. Die Düsseldorfer bekommen den scharfen Branchen-Wettbewerb derzeit deutlich zu spüren. Die Aktie verlor 4,61 Prozent. Das ist die viertschlechteste Bilanz im Dax im ersten Quartal (91,00 Euro).

<strong>Bayer</strong><br/>Das verheerende Glyphosat-Urteil in den USA hat Bayer die Quartalsperformance gründlich verhagelt. Insgesamt gab die Aktie des Leverekusener Konzerns 4,88 Prozent ab. Aber auch schon vorher zeigte der Kursttrend klar nach unten. Die Monsanto-Übernahme hat sich jedenfalls gemessen an der Kursentwicklung bisher nicht ausgezahlt für die Aktionäre. Fazit: Drittschlechtester Dax-Wert im ersten Quartal (57,60 Euro).  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Bayer
Das verheerende Glyphosat-Urteil in den USA hat Bayer die Quartalsperformance gründlich verhagelt. Insgesamt gab die Aktie des Leverekusener Konzerns 4,88 Prozent ab. Aber auch schon vorher zeigte der Kursttrend klar nach unten. Die Monsanto-Übernahme hat sich jedenfalls gemessen an der Kursentwicklung bisher nicht ausgezahlt für die Aktionäre. Fazit: Drittschlechtester Dax-Wert im ersten Quartal (57,60 Euro).

<strong>Wirecard</strong><br/>Die Aktie des Zahlungsabwicklers Wirecard aus Aschheim bei München hätte im ersten Quartal eigentlich außer Konkurrenz laufen müssen. Die Quartalsperformance von minus 15,88 Prozent gibt nicht ansatzweise wieder, was im Quartal alles los war. Die Schwankungsbreite lag zwischen gut 170 Euro und 86 Euro (im Handelsverlauf) so hoch wie bei keinem anderen Dax-Mitglied und veranlasste die Börsenaufsicht Bafin sogar erstmals dazu, ein Leerverkaufsverbot für die Aktie an der Börse auszusprechen. Es sieht so aus, als ob die jüngsten Vorwürfe der Bilanzmanipulation dem Markt noch eine Weile erhalten bleiben dürften, allen Dementis zum Trotz (111,70 Euro).  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Wirecard
Die Aktie des Zahlungsabwicklers Wirecard aus Aschheim bei München hätte im ersten Quartal eigentlich außer Konkurrenz laufen müssen. Die Quartalsperformance von minus 15,88 Prozent gibt nicht ansatzweise wieder, was im Quartal alles los war. Die Schwankungsbreite lag zwischen gut 170 Euro und 86 Euro (im Handelsverlauf) so hoch wie bei keinem anderen Dax-Mitglied und veranlasste die Börsenaufsicht Bafin sogar erstmals dazu, ein Leerverkaufsverbot für die Aktie an der Börse auszusprechen. Es sieht so aus, als ob die jüngsten Vorwürfe der Bilanzmanipulation dem Markt noch eine Weile erhalten bleiben dürften, allen Dementis zum Trotz (111,70 Euro).

<strong>Thyssenkrupp</strong><br/>Ein verheerendes Quartal für den Industriekonzern ThyssenKrupp, dessen Aktie mit minus 18,25 Prozent mit Abstand am Ende der Wertentwicklung aller Dax-Aktien im ersten Quartal lag. Viel schlimmer kann es eigentlich kaum noch kommen (12,24 Euro).  : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Thyssenkrupp
Ein verheerendes Quartal für den Industriekonzern ThyssenKrupp, dessen Aktie mit minus 18,25 Prozent mit Abstand am Ende der Wertentwicklung aller Dax-Aktien im ersten Quartal lag. Viel schlimmer kann es eigentlich kaum noch kommen (12,24 Euro).