Geely-Chef Li Shufu Audio

Li Shufu meldet sich zu Wort Daimler-Großaktionär hat große Pläne

Stand: 16.04.2018, 10:48 Uhr

Da kommt etwas auf den Daimler-Konzern zu, so scheint es. Der chinesische Milliardär Li Shufu, seit kurzem bei den Stuttgartern massiv an Bord, fordert Daimler auf "umfangreiche Allianzen" auszuloten.

Nach dem für viele Beobachter überraschenden Einstieg mit zehn Prozent der Daimler-Anteile Ende Februar hat der chinesische Milliardär und Besitzer des Autobauers Geely nun seinen nächsten Coup gelandet. In der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" schreibt Li Shufu den Autokonzern - und damit namentlich Daimler - ein paar Aufgaben ins Pflichtenheft. Mit "Autohersteller müssen aufwachen" ist sein Beitrag in der Zeitung überschrieben.

"Stärken bündeln"

So ruft Li Shufu hat die Autoindustrie zu mehr Kooperationsbereitschaft, um dem Wandel in der Branche zu begegnen. "Wir müssen aktiv die Möglichkeit umfangreicher Allianzen ausloten, anstatt uns der Realität zu entziehen und den Kopf in den Sand zu stecken". Der wissenschaftliche und technologische Fortschritt verändere die Geschäftswelt. "In der Automobilindustrie bedeutet dies den Übergang zu einem Plattform-Geschäftsmodell, in dem die Technologie zunehmend geteilt wird", so Li. Die Unternehmen, die nach wie vor an "Silos orientiert" seien, würden von den wenigen verbleibenden Giganten verschlungen. Nur wer seine gemeinsamen Stärken bündele, werde die Zukunft gewinnen.

Der Milliardär ist Gründer und Besitzer des chinesischen Autokonzerns Geely und hatte bereits vor einigen Jahren den schwedischen Hersteller Volvo in den Konzern integriert. Bei Daimler hat sich Li Shufu bislang noch eher zurückhaltend verhalten. So hat er die Hauptversammlung der Stuttgarter Anfang April nicht persönlich besucht und auch noch keinen Anspruch auf einen Sitz im Aufsichtsrat erhoben. Mit weiteren Aktivitäten - und auch dem Versuch der Einflussnahme auf die Daimler-Strategie, dürfte nach der aktuellen Wortmeldung aber zu rechnen sein.

Daimler-Aktie kann neue Fantasie gebrauchen

Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
64,97
Differenz relativ
-0,06%

Die Daimler-Aktie reagierte am Montag zunächst nicht auf die Wortmeldung des neuen Großaktionärs und tendierte mit dem Gesamtmarkt wenig verändert. Die Papiere hatten zuletzt trotz guter Geschäftszahlen nicht nennenswert zulegen können. Am Kapitalmarkt geht die Befürchtung um, dass das Wachstumstempo der vergangenen Jahre beim Konzern nicht gehalten werden kann. Daimler hatte zuvor Milliardeninvestitionen in den Ausbau der Elektromobilität angekündigt, die die Ergebnisausbeute in den kommenden Jahren schmälern dürften.

AB

Darstellung: