James Bond springt im Film

Daimler Großaktionär Geely prüft Einstieg bei Aston Martin

Stand: 10.01.2020, 18:58 Uhr

Der angeschlagene Sportwagenhersteller Aston Martin Lagonda könnte einem Pressebericht zufolge finanzielle Hilfe aus China bekommen.

Der Autohersteller Geely, der unter anderem an Daimler beteiligt ist, prüfe derzeit eine Beteiligung an dem seit 2018 an der Börse notierten britischen Hersteller, berichtete die "Financial Times" am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Derzeit untersuche Geely die Bücher. Der deutsche Autohersteller Daimler, an dem die Chinesen rund zehn Prozent halten, verkauft bereits Motoren an die Briten.

Die Aktien des Sportwagenbauers, dessen Fahrzeuge durch die "James Bond"-Filme bekannt geworden sind, stiegen an der Londoner Börse um gut 15 Prozent.