1/13

Cybersecurity: Das sind die Profiteure Von Cyberark bis Siemens

<strong>Münchener Rück</strong><br/>Die Deckung von Cyberrisiken als strategisches Geschäftsmodell hat sich für die Münchener Rück zu einem wesentlichen Schwerpunkt entwickelt. Der Versicherer hat derzeit nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund neun Prozent. Die Münchener Rück zielt dabei vor allem auf kleine und mittelgroße Firmen ab.<br/><br/>Für das laufende Jahr rechnet der Rückversicherer mit einem branchenweiten Prämienvolumen von 800 Millionen in Europa - Tendenz steigend. In den USA erreichte es schon 2018 gut zwei Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 5 Jahre

Münchener Rück
Die Deckung von Cyberrisiken als strategisches Geschäftsmodell hat sich für die Münchener Rück zu einem wesentlichen Schwerpunkt entwickelt. Der Versicherer hat derzeit nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund neun Prozent. Die Münchener Rück zielt dabei vor allem auf kleine und mittelgroße Firmen ab.

Für das laufende Jahr rechnet der Rückversicherer mit einem branchenweiten Prämienvolumen von 800 Millionen in Europa - Tendenz steigend. In den USA erreichte es schon 2018 gut zwei Milliarden Dollar.

Cybersecurity: Das sind die Profiteure Von Cyberark bis Siemens

<strong>Münchener Rück</strong><br/>Die Deckung von Cyberrisiken als strategisches Geschäftsmodell hat sich für die Münchener Rück zu einem wesentlichen Schwerpunkt entwickelt. Der Versicherer hat derzeit nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund neun Prozent. Die Münchener Rück zielt dabei vor allem auf kleine und mittelgroße Firmen ab.<br/><br/>Für das laufende Jahr rechnet der Rückversicherer mit einem branchenweiten Prämienvolumen von 800 Millionen in Europa - Tendenz steigend. In den USA erreichte es schon 2018 gut zwei Milliarden Dollar.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 5 Jahre

Münchener Rück
Die Deckung von Cyberrisiken als strategisches Geschäftsmodell hat sich für die Münchener Rück zu einem wesentlichen Schwerpunkt entwickelt. Der Versicherer hat derzeit nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund neun Prozent. Die Münchener Rück zielt dabei vor allem auf kleine und mittelgroße Firmen ab.

Für das laufende Jahr rechnet der Rückversicherer mit einem branchenweiten Prämienvolumen von 800 Millionen in Europa - Tendenz steigend. In den USA erreichte es schon 2018 gut zwei Milliarden Dollar.

<strong>Allianz</strong><br/>Unter den großen deutschen Cyber-Versicherungen befindet sich auch die Allianz-Versicherung weit vorne. Im Fall einer Betriebsunterbrechung, bei Cyber-Diebstahl oder Erpressung übernimmt die Versicherung die Kosten.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 5 Jahre

Allianz
Unter den großen deutschen Cyber-Versicherungen befindet sich auch die Allianz-Versicherung weit vorne. Im Fall einer Betriebsunterbrechung, bei Cyber-Diebstahl oder Erpressung übernimmt die Versicherung die Kosten.

<strong>Siemens</strong><br/>Zu den Unternehmen, die von den zunehmenden Cybergefahren profitieren, gehört auch Siemens. Die Münchner haben sich vor allem auf den Schutz der von Hackern bedrohten Stromversorgung spezialisiert.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 5 Jahre

Siemens
Zu den Unternehmen, die von den zunehmenden Cybergefahren profitieren, gehört auch Siemens. Die Münchner haben sich vor allem auf den Schutz der von Hackern bedrohten Stromversorgung spezialisiert.

<strong>Check Point Software</strong><br/>Zu den bekanntesten Anbietern im Bereich Cybersicherheit gehören aber ausländische Firmen, etwa das israelische Unternehmen Check Point Software, das auf die Entwicklung von Firewalls spezialisiert ist. In den vergangenen fünf Jahren konnte sich die Aktie fast verdoppeln.: Kursverlauf am Börsenplatz Tradegate für den Zeitraum 5 Jahre

Check Point Software
Zu den bekanntesten Anbietern im Bereich Cybersicherheit gehören aber ausländische Firmen, etwa das israelische Unternehmen Check Point Software, das auf die Entwicklung von Firewalls spezialisiert ist. In den vergangenen fünf Jahren konnte sich die Aktie fast verdoppeln.

<strong>Palo Alto Networks</strong><br/>Zu den bekanntesten Cybersecurity-Unternehmen gehört auch die ebenfalls auf die Entwicklung von Firewalls und Cloud-basierten Angeboten spezialisierte Firma Palo Alto Networks. Die zuvor gut gelaufene Aktie ist allerdings zu Beginn der Woche wegen eines unerwartet hohen Quartalsverlusts unter Druck geraten.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Palo Alto Networks
Zu den bekanntesten Cybersecurity-Unternehmen gehört auch die ebenfalls auf die Entwicklung von Firewalls und Cloud-basierten Angeboten spezialisierte Firma Palo Alto Networks. Die zuvor gut gelaufene Aktie ist allerdings zu Beginn der Woche wegen eines unerwartet hohen Quartalsverlusts unter Druck geraten.

<strong>Cisco</strong><br/>Cisco Systems ist vor allem bekannt für seine Router und Switches. Der US-Konzern ist nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer in den Bereichen IT und Netzwerk. Dazu gehört auch die Abwehr vor Hackerangriffen. Nach einem Rekordhoch im Juli haben die Cisco-Papiere allerdings die Reise in den Süden angetreten.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Cisco
Cisco Systems ist vor allem bekannt für seine Router und Switches. Der US-Konzern ist nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer in den Bereichen IT und Netzwerk. Dazu gehört auch die Abwehr vor Hackerangriffen. Nach einem Rekordhoch im Juli haben die Cisco-Papiere allerdings die Reise in den Süden angetreten.

<strong>NortonLifeLock</strong><br/>Wie lukrativ das Geschäft mit der Cybersicherheit inzwischen ist, zeigt das Beispiel von Symantec. Die weltweit für ihr Know-How bekannte Firma wurde vor wenigen Monaten von zwei Finanzinvestoren, Advent und Permira, für 16 Milliarden Dollar übernommen. Das Privatkundengeschäft mit der Marke Norton sowie LifeLock verblieben bei der Symantec Corporation, die sich in NortonLifeLock Inc. umbenannte. Die Unternehmenskunden-Sparte ging für 10,7 Milliarden Dollar an den Chiphersteller Broadcom.: Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 6 Monate

NortonLifeLock
Wie lukrativ das Geschäft mit der Cybersicherheit inzwischen ist, zeigt das Beispiel von Symantec. Die weltweit für ihr Know-How bekannte Firma wurde vor wenigen Monaten von zwei Finanzinvestoren, Advent und Permira, für 16 Milliarden Dollar übernommen. Das Privatkundengeschäft mit der Marke Norton sowie LifeLock verblieben bei der Symantec Corporation, die sich in NortonLifeLock Inc. umbenannte. Die Unternehmenskunden-Sparte ging für 10,7 Milliarden Dollar an den Chiphersteller Broadcom.

<strong>Broadcom</strong><br/>Seit der Übernahme des Firmenkundengeschäfts von Symantec gehört Boradcom zu den größten Cybersicherheitsfirmen der Welt.: Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 5 Jahre

Broadcom
Seit der Übernahme des Firmenkundengeschäfts von Symantec gehört Boradcom zu den größten Cybersicherheitsfirmen der Welt.

<strong>Fortinet</strong><br/>Zu den bekanntesten Anbietern von IT-Sicherheit gehört Fortinet. Das kalifornische Unternehmen entwickelt und vertreibt Firewalls, Antivirenprogramme oder Systeme zur frühzeitigen Entdeckung von Hackern, Intrusion Detection. Die Aktie hat sich in den vergangenen Wochen als ein absoluter Knaller erwiesen.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Fortinet
Zu den bekanntesten Anbietern von IT-Sicherheit gehört Fortinet. Das kalifornische Unternehmen entwickelt und vertreibt Firewalls, Antivirenprogramme oder Systeme zur frühzeitigen Entdeckung von Hackern, Intrusion Detection. Die Aktie hat sich in den vergangenen Wochen als ein absoluter Knaller erwiesen.

<strong>Cyberark Software</strong><br/>Auch das ebenfalls in den USA ansässige Unternehmen Cyberark Software gehört zu den bekanntesten Anbietern von Software zur Eliminierung von Cyber-Gefahren. Wegen des rasant gewachsenen Geschäfts hat sich auch die Aktie von Cyberark als Kursrakete entpuppt.: Kursverlauf am Börsenplatz Stuttgart für den Zeitraum 5 Jahre

Cyberark Software
Auch das ebenfalls in den USA ansässige Unternehmen Cyberark Software gehört zu den bekanntesten Anbietern von Software zur Eliminierung von Cyber-Gefahren. Wegen des rasant gewachsenen Geschäfts hat sich auch die Aktie von Cyberark als Kursrakete entpuppt.

<strong>Intel</strong><br/>Der Chipkonzern ist vor allem für PC-Mikroprozessoren bekannt, bei denen er weltweit einen Marktanteil von ungefähr 80 Prozent hält. Doch auch im Bereich der IT-Sicherheit hat sich Intel einen Namen gemacht.  : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Intel
Der Chipkonzern ist vor allem für PC-Mikroprozessoren bekannt, bei denen er weltweit einen Marktanteil von ungefähr 80 Prozent hält. Doch auch im Bereich der IT-Sicherheit hat sich Intel einen Namen gemacht.

<strong>Proofpoint</strong><br/>Auch Cloud-basierte IT-Sicherheit wird inzwischen angeboten. Eine der führenden Firmen auf diesem Gebiet ist Proofpoint. Zahlreiche Dax-Unternehmen nutzen Proofpoint Lösungen. Die Aktie des US-Unternehmens hat ihren Wert in den vergangenen drei Jahren verdreifacht, ist zuletzt aber ins Stocken geraten.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Proofpoint
Auch Cloud-basierte IT-Sicherheit wird inzwischen angeboten. Eine der führenden Firmen auf diesem Gebiet ist Proofpoint. Zahlreiche Dax-Unternehmen nutzen Proofpoint Lösungen. Die Aktie des US-Unternehmens hat ihren Wert in den vergangenen drei Jahren verdreifacht, ist zuletzt aber ins Stocken geraten.

<strong>Secunet</strong><br/>Zu den deutschen Anbietern von IT-Sicherheit gehört das Essener Unternehmen Secunet. Die Aktie ist seit 2015 von 20 auf zuletzt 125 Euro gestiegen. In den ersten neun Monaten dieses Jahres erzielte  Secunet einen Umsatzanstieg von 67 Prozent auf 163,5 Millionen Euro. Das Ebit stieg um 8,4 Millionen Euro oder 62 Prozent auf 22,1 Millionen Euro.<br/><br/><em>Mehr zum Thema: </em><a href="" externalId="31480d83-3ee1-4146-a063-fe793638cf0c"><em>Cybersecurity - wie sicher sind Deutschlands Konzerne?</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 5 Jahre

Secunet
Zu den deutschen Anbietern von IT-Sicherheit gehört das Essener Unternehmen Secunet. Die Aktie ist seit 2015 von 20 auf zuletzt 125 Euro gestiegen. In den ersten neun Monaten dieses Jahres erzielte Secunet einen Umsatzanstieg von 67 Prozent auf 163,5 Millionen Euro. Das Ebit stieg um 8,4 Millionen Euro oder 62 Prozent auf 22,1 Millionen Euro.

Mehr zum Thema: Cybersecurity - wie sicher sind Deutschlands Konzerne?