1/12

Cyber Security: Gewinner und Verlierer der Branche Chartserie

<strong>Check Point Software</strong><br/>Das israelische Softwareunternehmen ist bekannt für seine Firewall-und VPN-Produkte. In den vergangenen fünf Jahre legte die Aktie an Wert zu und konnte sich fast verdoppeln. Auch die Zahlen des dritten Quartals konnten überzeugen. Check Point konnte seinen Umsatz um vier Prozent auf 447 Millionen US-Dollar steigern.: Kursverlauf am Börsenplatz Tradegate für den Zeitraum 5 Jahre

Check Point Software
Das israelische Softwareunternehmen ist bekannt für seine Firewall-und VPN-Produkte. In den vergangenen fünf Jahre legte die Aktie an Wert zu und konnte sich fast verdoppeln. Auch die Zahlen des dritten Quartals konnten überzeugen. Check Point konnte seinen Umsatz um vier Prozent auf 447 Millionen US-Dollar steigern.

Cyber Security: Gewinner und Verlierer der Branche Chartserie

<strong>Check Point Software</strong><br/>Das israelische Softwareunternehmen ist bekannt für seine Firewall-und VPN-Produkte. In den vergangenen fünf Jahre legte die Aktie an Wert zu und konnte sich fast verdoppeln. Auch die Zahlen des dritten Quartals konnten überzeugen. Check Point konnte seinen Umsatz um vier Prozent auf 447 Millionen US-Dollar steigern.: Kursverlauf am Börsenplatz Tradegate für den Zeitraum 5 Jahre

Check Point Software
Das israelische Softwareunternehmen ist bekannt für seine Firewall-und VPN-Produkte. In den vergangenen fünf Jahre legte die Aktie an Wert zu und konnte sich fast verdoppeln. Auch die Zahlen des dritten Quartals konnten überzeugen. Check Point konnte seinen Umsatz um vier Prozent auf 447 Millionen US-Dollar steigern.

<strong>Palo Alto Networks</strong><br/>Das amerikanische Cyber Security-Unternehmen hat sich auf eine Plattform mit erweiterten Firewalls und Cloud-basierten Angeboten spezialisiert. Palo Alto Networks hat in den letzten Jahren „Business Email Compromise“-(BEC)-Angriffe erforscht und 2018 einen Anstieg verzeichnet. Der Wert der Papiere hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als vervierfacht und auch in den letzten sechs Monaten konnte die Aktie mehr als neun Prozent dazugewinnen.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Palo Alto Networks
Das amerikanische Cyber Security-Unternehmen hat sich auf eine Plattform mit erweiterten Firewalls und Cloud-basierten Angeboten spezialisiert. Palo Alto Networks hat in den letzten Jahren „Business Email Compromise“-(BEC)-Angriffe erforscht und 2018 einen Anstieg verzeichnet. Der Wert der Papiere hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als vervierfacht und auch in den letzten sechs Monaten konnte die Aktie mehr als neun Prozent dazugewinnen.

<strong>Trend Micro</strong><br/>Das Unternehmen aus Japan ist Anbieter von Software und Dienstleistungen in den Bereichen Server,- Netzwerk- und Endpunktesicherheit. Trend Micro hat Niederlassungen in mehr als 30 Ländern. Im vergangenen Jahr konnte die Aktie ein Kursplus von knapp 15 Prozent verzeichnen, stand aber jüngst unter Druck.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Trend Micro
Das Unternehmen aus Japan ist Anbieter von Software und Dienstleistungen in den Bereichen Server,- Netzwerk- und Endpunktesicherheit. Trend Micro hat Niederlassungen in mehr als 30 Ländern. Im vergangenen Jahr konnte die Aktie ein Kursplus von knapp 15 Prozent verzeichnen, stand aber jüngst unter Druck.

<strong>S</strong><strong>ymantec</strong><br/>Das amerikanische Softwareunternehmen hat sich zu einem der Weltmarktführer für Cybersicherheit entwickelt und ist in über 35 Ländern aktiv.<br/>Analysten rechnen für das vergangene Jahr aber mit einem Rückgang des Umsatzes. Symantec soll insgesamt 4,74 Milliarden Dollar umgesetzt haben, gegenüber 4,97 Dollar im Vorjahr. Auch die Aktie musste im 2018 Verluste hinnehmen: Sie verlor fast 20 Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday

Symantec
Das amerikanische Softwareunternehmen hat sich zu einem der Weltmarktführer für Cybersicherheit entwickelt und ist in über 35 Ländern aktiv.
Analysten rechnen für das vergangene Jahr aber mit einem Rückgang des Umsatzes. Symantec soll insgesamt 4,74 Milliarden Dollar umgesetzt haben, gegenüber 4,97 Dollar im Vorjahr. Auch die Aktie musste im 2018 Verluste hinnehmen: Sie verlor fast 20 Prozent.

<strong>FireEye</strong><br/>FireEye ist ein amerikanischen Unternehmen, das Netzwerksicherheits-Software und Dienstleistungen anbietet. In den vergangenen fünf Jahren verloren die Papiere um über 70 Prozent an Wert. Im vergangenen Jahr gewann die Aktie wieder dazu: rund 19 Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

FireEye
FireEye ist ein amerikanischen Unternehmen, das Netzwerksicherheits-Software und Dienstleistungen anbietet. In den vergangenen fünf Jahren verloren die Papiere um über 70 Prozent an Wert. Im vergangenen Jahr gewann die Aktie wieder dazu: rund 19 Prozent.

<strong>Fortinet</strong><br/>Das US-Unternehmen mit Sitz in Sunnyvale ist das erste Gründungsmitglied des Zentrums für Cyber Security des Weltwirtschaftsforums. Die Aktie konnte sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als vervierfachen und steht auch aktuell ziemlich gut da.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Fortinet
Das US-Unternehmen mit Sitz in Sunnyvale ist das erste Gründungsmitglied des Zentrums für Cyber Security des Weltwirtschaftsforums. Die Aktie konnte sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als vervierfachen und steht auch aktuell ziemlich gut da.

<strong>Cyberark Software</strong><br/>Das amerikanische Unternehmen ist bekannt für seine Privileged Account Security, die hauptsächlich in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Energie, Einzelhandel und Gesundheitswesen eingesetzt wird. Die Aktie legte letztes Jahr stetig an Wert zu und notiert momentan bei über 74 Euro.: Kursverlauf am Börsenplatz Stuttgart für den Zeitraum 5 Jahre

Cyberark Software
Das amerikanische Unternehmen ist bekannt für seine Privileged Account Security, die hauptsächlich in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Energie, Einzelhandel und Gesundheitswesen eingesetzt wird. Die Aktie legte letztes Jahr stetig an Wert zu und notiert momentan bei über 74 Euro.

<strong>Cisco</strong><br/>Cisco Systems ist vor allem bekannt für seine Router und Switches. Der US-Konzern ist nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer in den Bereichen IT und Netzwerk. Die Papiere des Netzpioniers verzeichnen einen eindeutigen Aufwärtstrend und legten in den vergangenen Jahren stetig zu.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Cisco
Cisco Systems ist vor allem bekannt für seine Router und Switches. Der US-Konzern ist nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer in den Bereichen IT und Netzwerk. Die Papiere des Netzpioniers verzeichnen einen eindeutigen Aufwärtstrend und legten in den vergangenen Jahren stetig zu.

<strong>Intel</strong><br/>Der Chipkonzern ist vor allem für PC-Mikroprozessoren bekannt, bei denen er weltweit einen Marktanteil von ungefähr 80 Prozent hält. In den vergangenen fünf Jahren konnte sich der Wert der Papiere zwar verdoppeln, doch aktuell sieht es für Anleger eher düster aus. In der vergangenen Woche fiel die Aktie um sechs Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Intel
Der Chipkonzern ist vor allem für PC-Mikroprozessoren bekannt, bei denen er weltweit einen Marktanteil von ungefähr 80 Prozent hält. In den vergangenen fünf Jahren konnte sich der Wert der Papiere zwar verdoppeln, doch aktuell sieht es für Anleger eher düster aus. In der vergangenen Woche fiel die Aktie um sechs Prozent.

<strong>Secunet</strong><br/>Die Secunet Security Networks AG ist ein deutsches IT-Unternehmen. Das Geschäftsjahr 2018 konnte Secunet mit einem Rekordergebnis abschließen. Der Umsatz stieg um drei Prozent auf 163,3 Millionen Euro. Die Aktie legte in den vergangenen fünf Jahren um über 470 Prozent zu.  Die letzten sechs Monaten liefen nicht so rund. Die Papiere verloren im Schnitt rund zwölf Prozent an Wert.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 5 Jahre

Secunet
Die Secunet Security Networks AG ist ein deutsches IT-Unternehmen. Das Geschäftsjahr 2018 konnte Secunet mit einem Rekordergebnis abschließen. Der Umsatz stieg um drei Prozent auf 163,3 Millionen Euro. Die Aktie legte in den vergangenen fünf Jahren um über 470 Prozent zu. Die letzten sechs Monaten liefen nicht so rund. Die Papiere verloren im Schnitt rund zwölf Prozent an Wert.

<strong>Proofpoint</strong><br/>Analysten schätzen den Umsatz des amerikanischen Unternehmens für 2018 auf durchschnittlich 711 Millionen Dollar, nach 515 Millionen Dollar im Vorjahr. Die Aktie legte in den vergangenen fünf Jahren um über 235 Prozent zu. Die letzten sechs Monate liefen hingegen nicht so rund: Die Aktie verlor rund elf Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Proofpoint
Analysten schätzen den Umsatz des amerikanischen Unternehmens für 2018 auf durchschnittlich 711 Millionen Dollar, nach 515 Millionen Dollar im Vorjahr. Die Aktie legte in den vergangenen fünf Jahren um über 235 Prozent zu. Die letzten sechs Monate liefen hingegen nicht so rund: Die Aktie verlor rund elf Prozent.

<strong>Qualys</strong><br/>Qualys wurde 1999 gegründet und war das erste Unternehmen, das Schwachstellen-Management-Lösungen als Anwendungen über das Web mit einem "Software-as-a-Service" -Modell lieferte. Die Aktie konnte sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdreifachen.<br/><em><br/>Mehr zum Thema: </em><a href="" externalId="e1e7eda7-d599-455c-8f29-996bfcd1a1eb"><em>Wie Anleger von Hackerangriffen profitieren können</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 5 Jahre

Qualys
Qualys wurde 1999 gegründet und war das erste Unternehmen, das Schwachstellen-Management-Lösungen als Anwendungen über das Web mit einem "Software-as-a-Service" -Modell lieferte. Die Aktie konnte sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdreifachen.

Mehr zum Thema:
Wie Anleger von Hackerangriffen profitieren können