CTS Eventim-Konzertkarten

CTS Eventim: Corona-Krise ist unberechenbar

Stand: 17.03.2020, 10:53 Uhr

Der Konzertveranstalter und Ticketverkäufer CTS Eventim stellt sich wegen des geplatzten Pkw-Mautprojekts auf Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis im unteren einstelligen Prozentbereich ein. Ohne die Effekte des im Juni gekündigten Pkw-Maut-Auftrags rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz- und Ergebniswachstum im unteren einstelligen Prozentbereich, hieß es weiter. Zudem verlässt Finanzvorstand Volker Bischoff das Unternehmen am 31. März, sein Nachfolger steht mit Andreas Grandinger bereits fest. Er tritt den Posten Mitte April an.

Die Aussagen zur Prognose seien ohne Berücksichtigung von möglichen negativen Effekten aufgrund der Coronavirus-Pandemie getroffen worden. Deren Einfluss auf die Geschäftsentwicklung sei derzeit nicht einschätzbar, teilte das Unternehmen weiter mit.