Logos von Dax MDax TexDax SDax stehen auf einer Stuhlreihe
Audio

Indexänderungen Schneller als gedacht: Covestro steigt in den Dax auf

Stand: 06.03.2018, 08:02 Uhr

Nun also doch: Der Dax bekommt ein neues Mitglied. Auch in den Reihen dahinter kommt es zu einigen Änderungen - und zwar schon sehr bald.

Der Kunststoff-Konzern Covestro wird in den deutschen Leitindex einziehen und dabei das Medienunternehmen ProSiebenSat.1 ersetzen, das in den MDax absteigt. Die Aufnahme der Covestro erfolge nach der Fast-Entry-Regel, teilte die Deutsche Börse am Montagabend mit. Das Unternehmen qualifiziere sich aufgrund seiner hohen Marktkapitalisierung und des Orderbuchumsatzes für den Dax. Die Änderungen werden zum 19. März wirksam.

Der von einem Bilanzskandal erschütterte Möbelkonzern Steinhoff muss seinen Platz im MDax räumen. Dafür steige die Immobilienfirma Aroundtown in den Nebenwerteindex auf, teilte die Deutsche Börse weiter mit. Zweiter Absteiger ist der Zuckerproduzent Südzucker, der durch den Startup-Finanzierer Rocket Internet ersetzt wird. Steinhoff und Südzucker werden in den SDax aufgenommen.

Auch Änderungen im TecDax und im SDax

Im TecDax ersetzt den Angaben zufolge der Maschinenbauer Aumann den IT-Dienstleister GFT. Zudem ersetzt Isra Vision, ein Anbieter von optischen Sensoren, Adva Optical Networking im TecDax.

Aus dem SDax fallen die Modefirma Gerry Weber und der Finanzdienstleister MLP heraus. Sie werden durch die Immobilienfirma Corestate und den Lkw-Zulieferer Jost-Werke ersetzt.

Wegen zuletzt deutlich gesunkener Börsenumsätze ist der Kochboxen-Versender Hello Fresh nun doch nicht in den SDax eingezogen. Wichtig sind diese Veränderungen zum einen für Fonds, die die Indizes exakt nachbilden und die Aktien entsprechend kaufen oder verkaufen müssen. Zum anderen bedeutet die Aufnahme in einen namhaften Index mehr Aufmerksamkeit für das Unternehmen insbesondere vonseiten internationaler Investoren. Das nächste Mal überprüft die Deutsche Börse die Zusammensetzung der Dax-Familie am 5. Juni.

lg/rtr