VW-Fahrzeuge auf Chinas Straßen

Coronavirus: Chinesische Autonachfrage bricht ein

Stand: 13.02.2020, 10:51 Uhr

Der chinesische Automarkt hat seine Talfahrt nach dem Ausbruch des Coronavirus beschleunigt. Im Januar seien wahrscheinlich fast ein Fünftel weniger Fahrzeuge verkauft worden, teilte der chinesische Herstellerverband CAAM mit. Der Absatz klimaschonender Fahrzeuge, zu denen in China Hybrid- und Elektroautos gezählt werden, schrumpfte demnach sogar um die Hälfte. Der Verkauf von Fahrzeugen ist seit dem Ausbruch des Virus in einigen Regionen der Volksrepublik fast zum Erliegen gekommen. In der Provinz Hubei, in der der neuartige Erreger Ende Januar als erstes aufgetreten war, gelten drastische Beschränkungen, um die Ausbreitung der Krankheit zu verlangsamen.