Heineken-Bierflaschen auf einem Transportband

Bierernste Zahlen von Heineken

Stand: 22.04.2020, 14:21 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie haben die Menschen weniger Durst auf Bier. Das spürt auch Heineken. Der weltweit zweitgrößte Bierbrauer hinter Anheuser Busch konnte im ersten Quartal nur 51,6 Millionen Hektoliter Gerstensaft absetzen - 2,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn brach von 299 auf 94 Millionen Euro ein. Für den weiteren Verlauf des Jahres rechnet das Heineken-Management wegen der weltweiten Restriktionen zur Bekämpfung des Coronavirus mit noch negativeren Auswirkungen. Die Aktien fallen um zwei Prozent.