Management der Shop-Apotheke (v. l.): Michael Köhler (stehend), Ulrich Wandel, Stephan Weber, Theresa Holler, Marc Fischer

Corona-Krise treibt Bestellungen bei Shop Apotheke

Stand: 03.04.2020, 10:58 Uhr

Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke profitiert in der Corona-Krise von hohen Bestellungen und wird für das Jahr etwas zuversichtlicher. Den Jahresumsatz erwartet das Unternehmen nun mindestens 20 Prozent über dem Vorjahr, vorher war ein Anstieg um rund 20 Prozent angepeilt.
 
Von Januar bis März kletterte der Umsatz auch dank erhöhter Nachfrage während der Covid-19-Pandemie im Jahresvergleich um 33 Prozent auf 232 Millionen Euro, wie das im SDax notierte Unternehmen auf Basis vorläufiger Zahlen am Freitag in Venlo mitteilte. Die Anzahl aktiver Kunden wuchs in den ersten drei Monaten um 300.000 auf fünf Millionen.
 
Die Aktien des Unternehmens gehören zu den wenigen Gewinnern der Corona-Krise an den Finanzmärkten. Am Freitag nehmen sie Kurs auf ihren bisherigen Höchststand bei 64,81 Euro. Seit dem 24. Februar, an dem die Pandemie die Börsen erstmals mit Wucht erfasst hatte, liegen die Aktien rund 34 Prozent im Plus.