Corestate-Büroimmobilie

Corestate wehrt sich

Stand: 17.10.2019, 07:54 Uhr

Nach dem Kurssturz am Mittwoch hat der Immobilien-Investor Corestate seine Jahresziele bekräftigt. "Unser Bestands- und Neugeschäft läuft auf vollen Touren," erklärte Vorstandschef Lars Schnidrig. Zuletzt seien zahlreiche neue institutionelle Kunden gewonnen und die kurzfristige Nettoverschuldung um mehr als 130 Millionen Euro gesenkt worden. "Vor diesem Hintergrund bestätigt das Unternehmen erneut seinen Finanzausblick für das Gesamtjahr 2019." Demnach peilt der Vorstand des SDax-Mitglieds einen Umsatz zwischen 285 und 295 Millionen Euro an, ein operatives Ergebnis (Ebitda) zwischen 165 und 175 Millionen Euro und ein bereinigtes Konzernergebnis zwischen 130 bis 140 Millionen Euro. Am Vortag waren die Corestate-Aktien wegen einer Leerverkaufs-Attacke um rund 25 Prozent abgestürzt.