Corestate-Büroimmobilie

Corestate streicht Jahresziel und Dividende

Stand: 22.04.2020, 20:05 Uhr

Der Immobilienverwalter Corestate Capital hat nur einen Monat nach der Bestätigung seiner Jahresziele diese einkassiert. Angesichts einer sich vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie abzeichnenden deutlichen Verschiebung von Investmententscheidungen, Transaktionen und Bewertungsansätzen in Kernmärkten und -produkten sei die Erreichung nicht mehr wahrscheinlich, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Luxemburg mit.

Das im SDax notierte Unternehmen hatte für das laufenden Jahr eigentlich einen unveränderten Umsatz von 325 bis 335 Millionen Euro angepeilt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollte auf 180 bis 190 Millionen Euro steigen und unter dem Strich hätten bereinigt 145 bis 155 Millionen Euro hängen bleiben sollen. Zudem sollen die Aktionäre für das abgelaufene Jahr keine Dividende erhalten.