Continental Antriebstechnik

Conti-Chef sieht Stellenabbau

Stand: 10.06.2020, 08:40 Uhr

Der Chef des Autozulieferers Continental hat einem Magazinbericht zufolge vor einem Stellenabbau und weiteren Einsparungen in der Corona-Krise gewarnt. Aller Voraussicht nach werde das Unternehmen "einige 100 Millionen Euro sparen müssen. Das wird sehr schmerzhaft. Aber wir haben keine andere Wahl", sagte Elmar Degenhart Insidern zufolge in einem internen Video laut "Wirtschaftswoche". Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Kündigungen komme, sei "sehr, sehr hoch". Conti habe "keine andere Wahl, als variable wie fixe Kosten anzupassen". Continental war zunächst für eine Stellungnahme nicht erreichbar.