Citigroup Center in New York
Audio

Gewinn überrascht positiv Es läuft bei der Citigroup

Stand: 15.07.2019, 16:44 Uhr

Seit vielen Quartalen dasselbe: Deutsche Institute können nur von den Zahlen träumen, die ihre amerikanischen Wettbewerber präsentieren. Die Citigroup hat jetzt den Quartalsreigen der US-Institute eröffnet. Die Zahlen wurden zunächst positiv aufgenommen.

Der Quartalsüberschuss legte um sieben Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar zu, wie das New Yorker Geldhaus am Montag mitteilte. Die Erträge wuchsen um zwei Prozent auf 18,76 Milliarden Dollar, während die Kosten um zwei Prozent sanken. Damit wurden die Erwartungen der Experten klar übertroffen. Im vorbörslichen US-Handel gewann die Citigroup-Aktie über ein Prozent, rutschte aber nach Börseneröffnung doch ins Minus. Marktteilnehmer bemängelten die weiter gesunkene Zinsmarge.

Keine gute Zeit für Investmentbanker

Citigroup: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
55,90
Differenz relativ
-0,53%

Zwar sanken die Erlöse in der Handelssparte erneut kräftig und auch das klassische Investmentbanking schwächelte. Das drittgrößte amerikanische Geldhaus konnte sich aber auf sein florierendes Geschäft mit Verbraucherkrediten verlassen. Konzernchef Michael Corbat sprach von "solidem Wachstum".

Morgen legen JPMorgan, Goldman Sachs und Wells Fargo ihre Zahlen vor.

rtr/AFX