Citigroup Center in New York
Audio

Neue Zahlen vorgelegt Citi: 18 Milliarden Dollar Gewinn

Stand: 14.01.2019, 14:31 Uhr

Die Citigroup hat im abgelaufenen vierten Quartal ihren Gewinn kräftiger gesteigert als erwartet. Dabei lagen die Einnahmen leicht unter den Prognosen. Auf Jahressicht hat die Bank aber mehr Geld verdient als die Deutsche Bank an der Börse wert ist.

Zwar hatte die Cititbank noch im Dezember vor allzu großen Erwartungen gewarnt und erklärt, dass sie die eigenen Ziele wohl leicht verfehlen werde. Doch der nun vorgelegte Überschuss übertrifft die Erwartungen der Analysten deutlich.

So ist der Gewinn je Aktie im vierten Quartal um 26 Prozent auf 1,61 Dollar gestiegen. Dazu beigetragen hat nicht nur der auf insgesamt 4,3 Milliarden Dollar gestiegene Gesamtgewinn, sondern auch ein Rückkauf von acht Prozent der ausgegebenen Aktien.

Gesunkene Kosten

Im Vorjahreszeitraum hatte das Institut wegen Einmalbelastungen durch die US-Steuerreform noch einen Verlust von 18,9 Milliarden Dollar eingefahren. Bereinigt um Sondereffekte stieg der Gewinn dieses Mal dank gesunkener Kosten und geringerer Steuern um 14 Prozent auf 4,22 Milliarden Dollar. Dabei sind die Einnahmen lediglich um ein Prozent auf 72,9 Milliarden Dollar gestiegen.

Im gesamten Jahr 2018 hat die Bank einen Überschuss von 18 Milliarden Dollar erwirtschaftet, nach einem Verlust von 6,6 Milliarden im Vorjahr. Der nun ausgewiesene Jahresgewinn ist höher als die Bewertung der gesamten Deutschen Bank.

Auftakt der Berichtssaison

Im vierten Quartal gingen die Erträge wegen eines schwachen Anleihengeschäfts sogar um zwei Prozent auf 17,12 Milliarden zurück. Das ist etwas weniger als Experten erwartet hatten, was vor allem auf das schwache Geschäft mit Anleihen zurückzuführen ist.

Die Citigroup ist die erste der sechs amerikanischen Großbanken, die in dieser Woche ihre Zahlen vorlegen. Am morgigen Dienstag folgen die Investmentbank JPMorgan sowie die in San Francisco ansässige Bank Wells Fargo.

Im vorbörslichen Handel reagieren die Anleger zunächst enttäuscht auf die Zahlen. Im vergangenen Jahr ist die Aktie der Citigroup um fast 40 Prozent eingebrochen, konnte zuletzt aber wieder kräftig zulegen.

lg