Vic Neufeld, CEO Aphria

Chef und Co-Gründer verlassen Aphria

Stand: 11.01.2019, 15:19 Uhr

Sowohl CEO Vic Neufeld als auch Cole Cacciavillani geben ihre Positionen beim kanadischen Cannabis-Unternehmen Aphria auf. In ihren Sechzigern sei es Zeit für sie, von den hohen Anforderungen zurückzutreten, erklärte Co-Gründer Cacciavillani. Darüber hinaus gab der Cannabis-Hersteller seine Quartalszahlen bekannt. Die Erlöse stiegen demnach von 8,5 Millionen auf 21,7 Millionen Kanadische Dollar (CAD). Analysten hatten zuvor im Schnitt einen Umsatz von 40,1 Millionen CAD erwartet. Auch auf Ergebnisseite lief es für Aphria durchwachsen. Der Bruttogewinn sank von 6,2 auf 5,9 Millionen CAD. Die Aktie gerät im US-Handel vorbörslich unter Druck und verliert rund drei Prozent.

Nach Vorwürfen um Insidergeschäfte, Marktmanipulation und Bilanzfälschung stürzte der Titel bereits Anfang Dezember rasant ab. Aphria hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Ende des Jahres hatten schließlich Übernahme-Spekulationen wieder für etwas Aufwind gesorgt.