Cancom Zentrale in München

Cancom-Zahlen kommen nicht gut an

Stand: 06.02.2020, 09:48 Uhr

Trotz Zuwächsen bei Gewinn und Umsatz im abgelaufenen Jahr drücken die Anleger beim Münchener IT-Dienstleister Cancom auf den Verkaufsknopf. Die Aktie trägt am Morgen im MDax die rote Laterne.

Der Umsatz kletterte um 19 Prozent auf 1,64 Milliarden Euro, das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) um 17 Prozent auf 134 Millionen Euro, wie Cancom mitteilte. Angepeilt hatte das Unternehmen aus München jeweils zweistellige Wachstumsraten. Die bereinigte operative Umsatzrendite bröckelte jedoch leicht auf 8,2 von 8,3 Prozent ab.