BYD Elektroautos

BYD spürt E-Auto-Flaute in China

Stand: 21.04.2020, 18:39 Uhr

Der chinesische Elektroautobauer und Daimler-Partner BYD hat wegen gekürzter staatlicher Subventionen für E-Autos und Änderungen der Emissionsvorschriften einen Gewinneinbruch erlitten. Der Nettogewinn schrumpfte im vergangenen Jahr um 41,9 Prozent auf 1,61 Milliarden Yuan (rund 209 Millionen Euro). Der Umsatz fiel um knapp zwei Prozent auf 127,74 Milliarden Yuan. Der Konzern, der von US-Investor Warren Buffett unterstützt wird, verkaufte im vergangenen Jahr gut elf Prozent weniger Fahrzeuge.