Spielszene vom 5:0 der Bayern über Borussia Dortmund
Audio

Meisterschaft verspielt? BVB: Chancen, Stimmung & Aktien sinken

Stand: 08.04.2019, 11:00 Uhr

Die traumatisch hohe Niederlage des BVB gegen den Meisterschaftskonkurrenten Bayern München muss erst einmal verdaut werden. Die Chancen auf den Titel sind jedenfalls gesunken, kein Wunder also, dass auch die Anleger verstimmt sind.

Borussia Dortmund geht angeschlagen in den Endspurt um die Deutsche Meisterschaft: Die erst in der Vorwoche zurückeroberte Tabellenführung verliert der BVB wieder an die Münchener. Der Abstand zum FC Bayern sechs Spieltage vor dem Saisonende beträgt zwar nur einen Punkt.

Gleichwohl liegt der psychologische Vorteil nun eindeutig bei München, ohne Hilfe der Konkurrenz würde dem BVB nur der Platz als Zweiter bleiben, also als erster Verlierer. „An diesem Auftritt werden wir noch lange zu knabbern haben“, kommentierte Kapitän Marco Reus. Psychologisch sei das ganz bitter.

Ausgezeichnete Aktienbilanz  

Das kann man auch am Aktienkurs ablesen: Die im SDax notierten Papiere büßen am Montag nach der 0:5-Niederlage gegen Bayern rund drei Prozent auf 8,10 Euro ein. Allerdings sieht die Aktienbilanz der vergangenen zwölf Monate ausgezeichnet aus:

Während der SDax in diesem Zeitraum um fast fünf Prozent zurückgefallen ist, legte das BVB-Papier um mehr als 65 Prozent zu. Im November 2018 war der Kurs mit einem Rekordhoch über 10 Euro erstmals seit mehr als 17 Jahren sogar zeitweise wieder zweistellig. Lediglich die Aktien von Adva sind noch besser gelaufen.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke . | Bildquelle: picture alliance/Norbert Schmidt

Allerdings ist im Sport vieles möglich. Daran erinnerte auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke: „Spätestens am Dienstag werden die Bayern merken, dass sie für dieses Spiel auch nur drei Punkte gekriegt haben. Und wir werden merken, dass wir nur einen dahinterliegen.“