1/8

Buffetts neue Schätzchen Was neu ist im Depot

<strong>Apple</strong><br/>Ein Großteil der von Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft, Berkshire Hathaway, investierten 14,8 Milliarden Dollar ist im ersten Quartal <a href="" externalId="57fefb8f-6e82-48a6-b956-4d52accf2965">in Apple geflossen</a>. 240 Millionen Apple-Aktien im Wert von mehr als 40 Milliarden Dollar hat Berkshire nun in seinem Depot.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Apple
Ein Großteil der von Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft, Berkshire Hathaway, investierten 14,8 Milliarden Dollar ist im ersten Quartal in Apple geflossen. 240 Millionen Apple-Aktien im Wert von mehr als 40 Milliarden Dollar hat Berkshire nun in seinem Depot.

Buffetts neue Schätzchen Was neu ist im Depot

<strong>Apple</strong><br/>Ein Großteil der von Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft, Berkshire Hathaway, investierten 14,8 Milliarden Dollar ist im ersten Quartal <a href="" externalId="57fefb8f-6e82-48a6-b956-4d52accf2965">in Apple geflossen</a>. 240 Millionen Apple-Aktien im Wert von mehr als 40 Milliarden Dollar hat Berkshire nun in seinem Depot.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Apple
Ein Großteil der von Warren Buffetts Beteiligungsgesellschaft, Berkshire Hathaway, investierten 14,8 Milliarden Dollar ist im ersten Quartal in Apple geflossen. 240 Millionen Apple-Aktien im Wert von mehr als 40 Milliarden Dollar hat Berkshire nun in seinem Depot.

<strong>Teva Pharma</strong><br/>Zudem hat Berkshire Hathaway seine Position beim israelischen Pharmakonzern Teva mehr als verdoppelt und hielt zuletzt 40 Millionen Aktien im Wert von 358 Millionen Dollar. Teva ist ein Hersteller von Generika. Ihm gehört auch die deutsche Ratiopharm.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Teva Pharma
Zudem hat Berkshire Hathaway seine Position beim israelischen Pharmakonzern Teva mehr als verdoppelt und hielt zuletzt 40 Millionen Aktien im Wert von 358 Millionen Dollar. Teva ist ein Hersteller von Generika. Ihm gehört auch die deutsche Ratiopharm.

<strong>Monsanto</strong><br/>Zu den größeren Zukäufen im ersten Quartal gehört auch der Saatguthersteller Monsanto, der vor der Fusion mit Bayer steht. Berkshire stockte seine Position von 11,7 auf 19 Millionen Aktien auf.: Kursverlauf am Börsenplatz Nyse für den Zeitraum 1 Jahr

Monsanto
Zu den größeren Zukäufen im ersten Quartal gehört auch der Saatguthersteller Monsanto, der vor der Fusion mit Bayer steht. Berkshire stockte seine Position von 11,7 auf 19 Millionen Aktien auf.

<strong>IBM</strong><br/>Fast vollständig zurückgezogen hat sich Buffetts Beteiligungsgesellschaft von IBM. Im ersten Quartal sank der Anteil an IBM von  81,24 Millionen Aktien auf 2,06 Millionen.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

IBM
Fast vollständig zurückgezogen hat sich Buffetts Beteiligungsgesellschaft von IBM. Im ersten Quartal sank der Anteil an IBM von 81,24 Millionen Aktien auf 2,06 Millionen.

<strong>Bank of New York</strong><br/>Zu den neu hinzugekauften Beteiligungen gehört ein Anteil von 60,8 Millionen Aktien der Bank of New York Mellon. Das Paket hat einen Wert von rund drei Milliarden Dollar. Die Bank of New York Mellon ist vor allem ein Wertpapierverwahrer, ein Geschäft, das für regelmäßige Einnahmen sorgt.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Bank of New York
Zu den neu hinzugekauften Beteiligungen gehört ein Anteil von 60,8 Millionen Aktien der Bank of New York Mellon. Das Paket hat einen Wert von rund drei Milliarden Dollar. Die Bank of New York Mellon ist vor allem ein Wertpapierverwahrer, ein Geschäft, das für regelmäßige Einnahmen sorgt.

<strong>Wells Fargo</strong><br/>Weiter reduziert hat Berkshire seine Beteiligung an der skandalgeschüttelten Bank Wells Fargo. Das Paket wurde um 22 Millionen Aktien oder 1,9 Prozent verringert. Damit hält Berkshire noch 9,8 Prozent des in San Francisco ansässigen Instituts. Außerdem ist der Anteil die zweitgrößte Position im Portfolio von Berkshire hinter Apple.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Wells Fargo
Weiter reduziert hat Berkshire seine Beteiligung an der skandalgeschüttelten Bank Wells Fargo. Das Paket wurde um 22 Millionen Aktien oder 1,9 Prozent verringert. Damit hält Berkshire noch 9,8 Prozent des in San Francisco ansässigen Instituts. Außerdem ist der Anteil die zweitgrößte Position im Portfolio von Berkshire hinter Apple.

<strong>Phillips 66</strong><br/>Zurückgezogen hat sich Berkshire von dem US-Tankstellen- und Raffineriebetreiber Phillips 66. Die Zahl der Anteile wurde von 80,7 Millionen auf jetzt 45,7 Millionen reduziert. : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Phillips 66
Zurückgezogen hat sich Berkshire von dem US-Tankstellen- und Raffineriebetreiber Phillips 66. Die Zahl der Anteile wurde von 80,7 Millionen auf jetzt 45,7 Millionen reduziert.

<strong>American Airlines Group</strong><br/>An die Luftfahrt scheint Buffett dagegen wieder etwas mehr zu glauben. Seine Beteiligung an der größten Fluggesellschaft der Welt, American Airlines, hat er auf 46 Millionen Aktien aufgestockt, nach 45,5 Millionen zuvor. In früheren Jahren hatte er aber schon mal 49 Millionen Aktien der Fluggesellschaft.<br/><br/><em>Mehr zum Thema: </em><a href="" externalId="f0c55e53-7fc6-4fe9-9c51-1dbeefb0788d"><em>Warren Buffett hat wieder umgeschichtet</em></a>: Kursverlauf am Börsenplatz Nasdaq für den Zeitraum 1 Jahr

American Airlines Group
An die Luftfahrt scheint Buffett dagegen wieder etwas mehr zu glauben. Seine Beteiligung an der größten Fluggesellschaft der Welt, American Airlines, hat er auf 46 Millionen Aktien aufgestockt, nach 45,5 Millionen zuvor. In früheren Jahren hatte er aber schon mal 49 Millionen Aktien der Fluggesellschaft.

Mehr zum Thema: Warren Buffett hat wieder umgeschichtet