Indus Holding-Unternehmenszentrale in Bergisch Gladbach

Bremsspuren bei Indus

Stand: 14.11.2018, 10:47 Uhr

Indus-Aktien geraten im SDax unter Druck. Die auf den Erwerb mittelständischer Unternehmen spezialisierte Beteiligungsfirma Indus bekommt gestiegene Kosten und schwächere Geschäfte in der Fahrzeugtechnik zu spüren.

"Starke Erhöhungen der Materialkosten und eine deutliche Erhöhung der Personalkosten belasten", erläuterte der seit Juli amtierende Vorstandschef Johannes Schmidt am Dienstag. Daher werde Indus in diesem Jahr nur den unteren Rand der Prognosespanne erreichen. Diese sieht einen Umsatzanstieg auf 1,65 bis 1,7 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (Ebit) von 154 bis 160 Millionen Euro vor.