Uber App

Börsenkandidat Uber verringert die Verluste

Stand: 17.02.2019, 15:56 Uhr

Der Fahrdienstvermittler Uber Technologies hat dank deutlich gestiegener Buchungen seinen Verlust im vergangenen Jahr verringert. Der Fehlbetrag vor Steuern, Abschreibungen und anderer Aufwendungen sei auf 1,8 Milliarden Dollar von 2,2 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor zurückgegangen, teilte der US-Konzern am Freitag mit.

Seit der Unternehmensgründung 2009 steckt das Unternehmen in den roten Zahlen. Der Umsatz kletterte um 43 Prozent auf 11,3 Milliarden Dollar. Die Buchungen für den Mitfahr- und Essenslieferdienst seien um 45 Prozent gestiegen.

Das US-Unternehmen hatte im Dezember vertrauliche Unterlagen für einen Börsengang eingereicht. Es könnte einer der bislang größten Börsengänge eines Technologieunternehmens werden. Bei der jüngsten privaten Finanzierungsrunde wurde Uber mit 76 Milliarden Dollar bewertet, bei einer Notierung am Aktienmarkt könnten es 120 Milliarden Dollar sein.