Boeing 787
Audio

Gute Gewinne, viele Bestellungen Boeing zieht durch

Stand: 31.01.2018, 14:19 Uhr

Nach einigen holprigen Wochen und dem verlorenen Kampf gegen den kanadischen Rivalen Bombardier kann Boeing wieder punkten. Der US-Flugzeugbauer überzeugt die Börse mit einem Rekordgewinn.

Das kann sich sehen lassen: Boeing hat im vergangenen Jahr unterm Strich 8,2 Milliarden Dollar verdient, was umgerechnet 6,6 Milliarden Euro entspricht. Das sind zwei Drittel mehr Gewinn als ein Jahr zuvor. Vor allem Trumps Steuerreform sorgte für das dicke Gewinnplus.

Mit so viel hatten selbst Analysten nicht gerechnet, weshalb die Boeing-Aktie heute im vorbörslichen Handel der Wall Street um fast vier Prozent zulegte. Der Umsatz ging 2017 zwar um ein Prozent auf 93,4 Milliarden Dollar zurück. Im laufenden Jahr will Boeing-Chef Dennis Muilenburg jedoch weiter aufdrehen, er peilt einen Umsatz von 96 bis 98 Milliarden Dollar an.

Den Gewinn je Aktie will Muilenburg von zuletzt 13,85 Dollar auf 15,90 bis 16,10 Dollar nach oben treiben. Um das zu erreichen, will der Konzern 810 bis 815 Verkehrsflugzeuge ausliefern. 2017 hatte Boeing 763 Maschinen an seine Kunden übergeben und damit seine Rolle als weltgrößter Flugzeugbauer behauptet - vor Airbus mit 718 Jets.

Anders sieht es dagegen bei den Neubestellungen aus. Hier hat der europäische Rivale Airbus die Nase vorn. Der deutsch-französische Konzern erhielt 2017 über 1.100 Neuaufträge, Boeing kam nur auf 912 neue Aufträge.

Starke Boeing-Aktie

Auch im Streit mit dem kanadischen Rivalen Bombardier zog der US-Flugzeugbauer den Kürzeren. Boeing hatte Kanada illegale Subventionen für den kanadischen Rivalen vorgeworfen. Doch eine US-Behörde wies den Vorwurf jüngst zurück und entzog damit Strafzölllen von fast 300 Prozent die Grunlage. Es gelang dadurch auch nicht, eine Großbestellung von Delta Airlines für mehr als 100 Jets des Typs CS100 bei Bombardier zu torpädieren.

Die jüngsten Ereignisse hatten der Boeing-Aktie aber nicht geschadet. Der Kurs konnte sich in den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdoppeln. Gestern hatte das Papier des US-Flugzeugbauers bei 337,71 Dollar geschlossen.

bs