BMW vs. Mercedes: Punktsieg für Stuttgart

Stand: 13.08.2018, 10:36 Uhr

Der Autobauer BMW hat im Juli den Absatzdämpfer beim Konkurrenten Mercedes-Benz nicht zum Aufholen nutzen können. Die Münchener setzten von ihrer Stammmarke BMW 154.531 Fahrzeuge ab, das waren 0,7 Prozent mehr als vor einem Jahr, wie der Dax-Konzern am Montag in München mitteilte.

Damit verkaufte Mercedes auch im Juli mehr Premiumautos als BMW. Und das, obwohl Mercedes im Juli einen herben Absatzrückgang von fast acht Prozent verkraften musste. Auch auf Jahressicht haben die Stuttgarter die Nase vorn: Daimler verkaufte in den ersten sieben Monaten 1,36 Millionen Autos. BMW setzte 1,21 Millionen Premiumautos mit dem weißblauen Logo ab. Audi kommt auf 1,11 Millionen Wagen.

BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
73,98
Differenz relativ
-0,39%
Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
47,41
Differenz relativ
+0,08%