Logo auf der Fassade der BMW-Zentrale in München

BMW trotz Coronavirus gelassen

Stand: 20.02.2020, 13:39 Uhr

BMW bleibt trotz der Betriebsunterbrechungen in China infolge des Coronavirus vorerst bei seinen Absatzerwartungen für das laufende Jahr. Finanzvorstand Nicolas Peter sagte, optimistisch stimme ihn auch eine gute Absatzentwicklung im Januar. "Wir haben insgesamt geplant, in 2020 leicht zu wachsen", sagte Peter. "Leicht heißt ja nach unserer Definition zwischen ein und fünf Prozent weltweit."

Das beinhalte ein leichtes Wachstum in den USA, einen stabilen Absatz in Europa und ein Wachstum von fünf bis zehn Prozent in China. "Im Moment ändern wir noch nichts", sagte Peter. "Man muss sich wirklich die kommenden Wochen anschauen." BMW hatte die üblichen Werksferien zum chinesischen Neujahrsfest um anderthalb Wochen verlängert und fährt die Produktion dort nun wieder hoch.