BMW iNext

BMW stellt die Weichen für den iNext

Stand: 02.12.2019, 10:17 Uhr

BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
74,81
Differenz relativ
+0,81%

BMW investiert in sein größtes Montagewerk Dingolfing rund 400 Millionen Euro für einen Umbau der Produktion auf das neue Elektroauto iNext. Mit dem Anlauf des Modells ab 2021 könne das Werk Fahrzeuge mit allen Antriebsformen - Batterie, Plug-in-Hybrid und Verbrennungsmotor - auf einem Band produzieren, teilte der Premiumautobauer am Montag mit. Damit sei BMW bestmöglich für die unterschiedlichen Marktanforderungen gerüstet, erklärte Produktionschef Milan Nedeljkovic. "Wir sind überzeugt, dass es in den nächsten Jahren weltweit nicht die eine Lösung für alle Mobilitätsanforderungen unserer Kunden geben wird. Vielmehr erwarten wir einen Mix aus unterschiedlichen Antriebsformen."