Oliver Zipse, BMW

BMW macht Klimaschutz zur Chefsache

Stand: 27.07.2020, 13:11 Uhr

BMW-Chef Oliver Zipse macht den Klimaschutz zu einem Kernziel des Autokonzerns. Der CO2-Ausstoß je Fahrzeug soll bis zum Jahr 2030 um mindestens ein Drittel gesenkt werden, sagte Zipse am Montag in München und kündigte an: "Wir werden Jahr für Jahr über unsere Fortschritte berichten und uns an diesen Zielen messen lassen. Das wird auch in die Vergütung von Vorstand und Top-Management einfließen."

BMW will die Zahl der batteriegetriebenen Fahrzeuge für Modellreihen wie den verkaufsstarken 5er deutlich steigern. "In zehn Jahren sollen insgesamt mehr als sieben Millionen elektrifizierte Fahrzeuge der BMW Group auf den Straßen unterwegs sein", kündigte der Autobauer an. Die Baureihen X1 und 5er, die zu den meistverkauften von BMW zählen, sollen künftig vollelektrisch, als Hybrid sowie mit Dieselmotor und als Benziner angeboten werden.