BMW-Zentrale in München

BMW-Absatz steigt 2018 leicht

Stand: 08.01.2019, 11:24 Uhr

BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
68,25
Differenz relativ
-0,97%

BMW hat im vergangenen Jahr erneut mehr Autos verkauft. Der weltweite Absatz des Konzerns, zu dem auch die Marken Mini und Rolls-Royce gehören, stieg auf 2,49 Millionen Fahrzeuge. Das ist ein Zuwachs von rund einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr; 2017 verkaufte der Münchner Oberklasse-Hersteller 2,46 Millionen Fahrzeuge. Krüger verwies darauf, dass BMW im 15. Jahr der weltgrößte Premium-Autobauer sei. Ob die Marke BMW wieder die Spitzenposition im Dreikampf mit Mercedes und Audi errungen hat, blieb zunächst offen. Die Konkurrenz hat noch keine Zahlen für 2018 veröffentlicht.