Black Panther

Blockbuster treibt Wachstum an "Black Panther" macht Disney stark

Stand: 09.05.2018, 08:34 Uhr

Der Kinoerfolg "Black Panther" hat Walt Disney gute Geschäfte beschert. Im abgelaufenen Quartal konnte der Medien-Riese Umsatz und Gewinn unerwartet kräftig steigern. Nur im TV- und Kabelgeschäft läuft's schlecht - auch wegen Netflix.

Dank des Marvel-Hits "Black Panther" entwickelte sich die Filmsparte prächtig. Sie wuchs um 29 Prozent beim operativen Ergebnis. Auch das Geschäft mit Themenparks und Resorts florierte im abgelaufenen Quartal und verbuchte ein Gewinnplus von 27 Prozent.

Zweistelliges Gewinnplus

Insgesamt legte der Konzern-Gewinn um 23 Prozent auf 2,94 Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro) zu. Die Erlöse kletterten um gut neun Prozent auf 14,6 Milliarden Dollar. Damit übertrafen die Zahlen die Erwartungen der Analysten klar.

Konzernchef Bob Iger zeigte sich zufrieden. Die Bilanz zeige, dass Disney in der Lage bleibe, deutliches Wachstum für Anleger zu liefern. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um gut ein Prozent.

TV-Sparte schwächelt

Die einzigen Sorgenkinder bleiben das TV- und das Kabel-Geschäft. Die TV-Sparte um den kriselnden Sportsender ESPN verdiente sechs Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Kabelgeschäft litt unter wachsender Konkurrenz durch Online-Videodienste wie Netflix. 2019 will Disney mit einem eigenen Streaming-Dienst angreifen.

Im zweiten Quartal könnte die Filmsparte neuen Schub bekommen. Mit "Avengers: Infinity War" hat Disney vor kurzem bereits das nächste Superhelden-Epos an den Start gebracht. Der Kinostart übertraf den Erfolg des Vorgängers sogar noch.

nb

1/7

Damit lockt Disney vor die Leinwand Superhelden, Zeitreisen, Star Wars

Black Panther

Black Panther

Zwei Riesenhits hatte Disney in diesem Jahr bereits in den Kinos. Gleich zu Beginn des Jahres hatte der Unterhaltungskonzern mit Black Panther großen Erfolg. Der Film, der von den Marvel-Studios produziert wurde, spielte weltweit bislang mehr als 1,3 Milliarden Dollar ein.