BioNTech-Labor

Biontech: Mehr Verluste wegen Impfstoff-Projekts

Stand: 11.08.2020, 15:30 Uhr

Hohe Kosten für sein Corona-Impfstoffprojekt haben den Verlust der Mainzer Firma Biontech deutlich erhöht. Das Minus betrug im zweiten Quartal 88,3 Millionen Euro - nach 50,1 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sprang um 62 Prozent auf knapp 42 Millionen Euro. Biontech profitierte von Zahlungen seiner Kooperationspartner Pfizer und Fosun, mit denen das Unternehmen bei der Entwicklung seines Corona-Impfstoffes zusammenarbeitet. Das Biotech-Unternehmen erwartet für Oktober erste klinische Ergebnisse der Phase III-Studie, die in einen Zulassungsantrag münden könnten.