Biogen

Biogen überzeugt die Anleger nicht

Stand: 22.04.2020, 16:38 Uhr

Die Aktie des US-Pharmakonzerns bricht am Mittwoch an der Nasdaq ein, nachdem das Unternehmen bekannt gegeben hat, dass sich sich die Einreichung eines Zulassungsantrags für ein potenzielles Medikament gegen Alzheimer verzögern werde. Der komplette Antrag für den Alzheimer-Wirkstoff Aducanumab soll im dritten Quartal bei der US-Arzneimittelbehörde FDA vorliegen. Eigentlich hatte das Management den Schritt für das Mittel, auf das es große Hoffnung setzt, früh im Jahr 2020 geplant. Die Verzögerung überschattete die zur Wochenmitte ebenfalls vorgelegten Zahlen für das erste Quartal.

Den Umsatz steigerte Biogen in den ersten drei Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar nur um ein Prozent wegen Sondereffekten auf 3,53 Milliarden Dollar (3,25 Milliarden Euro) - der bereinigte Überschuss stieg im ersten Quartal jedoch um 15 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Euro. Umsatz und Gewinn lagen damit über den durchschnittlichen Analystenschätzungen.