Thyssenkrupp-Aufzug in einem modernen Gebäude

Bieterkampf um Aufzugsparte von Thyssenkrupp

Stand: 14.02.2020, 07:19 Uhr

Thyssenkrupp: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
9,27
Differenz relativ
-3,07%

Der finnische Aufzughersteller Kone hat im Bieterkampf um die Fahrstuhlsparte von Thyssenkrupp Kreisen zufolge sein Gebot erhöht. Es liege nun bei mehr als 17 Milliarden Euro, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die drei anderen jeweils von Finanzinvestoren angeführten Bietergruppen böten jeweils fast 16 Milliarden Euro. Der Aufsichtsrat des deutschen Industriekonzerns sei uneinig, wer den Zuschlag erhalten solle, hieß es in den Kreisen weiter. Kone biete zwar am meisten, eine Übernahme durch die Finnen könne aber auf Widerstand der Kartellbehörden stoßen.