Nickel-Mine Ravensthorpe von BHP Billiton
Video

In die Knie gezwungen BHP kuscht vor Hedgefonds-Guru

Stand: 22.08.2017, 07:37 Uhr

BHP Billiton ist der weltgrößte Bergbaukonzern und als solcher ein echtes Dickschiff an der Börse. Doch ein Mann hat die Macht, BHP zu knechten.

Paul Singer, seines Zeichens Chef des Hedgefonds Elliott Management, hat einen weiteren Punkt in seiner langen To-Do-Liste geschafft: BHP zum Verkauf des schwächelnden Schiefergasgeschäfts zwingen – Haken!

Nach monatelangem Ringen ist der weltgrößte Bergbaukonzern eingeknickt und hat am Dienstag einen Teil seines US-Geschäftes zum Verkauf gestellt.

Paul Singer beim World Economic Forum in Davos, 2013

Dieser Mann lehrte BHP das Fürchten: Paul Singer. | Bildquelle: World Economic Forum.swiss-image.ch/Photo Remy Steinegger

Das war ein Fehler!

BHP-Verwaltungsratschef Jac Nasser hatte erst kürzlich eingeräumt, dass die Investitionen von 20 Milliarden Dollar in das Schiefergasgeschäft vor sechs Jahren im Nachhinein ein Fehler gewesen seien.

Nasser scheidet übrigens Ende des Monats aus – auch das auf Wunsch von Paul Singer hin. Dann übernimmt der von Singer favorisierte Ken MacKenzie den Vorsitz des Verwaltungsrates.

Wunschlos glücklich?

Paul Singer hat damit bereits zwei seiner zentralen Forderungen bei BHP durchsetzen können. Nein, halt! Auch ein dritter Wunsch des Hedgefonds-Gurus ist heute Nacht in Erfüllung gegangen:

Der australische Konzern hat seine Dividende drastisch nach oben geschraubt: Die Ausschüttung an die Aktionäre für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/17 soll sich auf 43 Cent je Aktie verdreifachen, kündigte BHP am Dienstagmorgen an.

Es läuft für Paul Singer

Paul Singer scheint gerade auf einer regelrechten Erfolgswelle zu schwimmen: Bei der Übernahme des MDax-Konzerns Stada durch die Finanzinvestoren Bain und Cinven hatte Singer hoch gepokert – und einen lukrativen Deal erzwungen. Beim Kampf um den texanischen Stromanbieter Oncor setzte er sich gegen Investmentlegende Warren Buffett durch. Und nun BHP Billiton…

Gewinn verfünffacht

Hörfunk-Moderatorin Ulla Herrmann
Audio

Börse 15.00 Uhr: Hedgefonds treibt BHP Billiton

Der Bergbauriese präsentierte darüber hinaus eine ansehnliche Jahresbilanz: Das Unternehmen konnte den bereinigten Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 6,7 Milliarden Dollar mehr als verfünffachen. Zugleich wurden die Schulden um fast zehn Milliarden Dollar gesenkt.

Damit bleibt nur noch eine vierte Forderung Singers aktuell unerfüllt: BHP soll seine teure Doppelstruktur aus zwei börsennotierten Unternehmen in London und Sydney auflösen.

Positive Börsenreaktion inklusive

Doch was sagen Anleger dazu, dass der weltgrößte Bergbaukonzern vor dem Hedgefonds-Manager so zu Kreuze kriecht? Sie sind begeistert – die BHP-Aktie zieht an der Börse in Sydney um gut ein Prozent an.

Sie baut damit ihre jüngsten Kursgewinne aus. Seit einem Zwischentief Anfang Juni legte das Papier um fast ein Fünftel zu.

ag

1/11

Das Aktiendepot von Paul Singer Die größten Positionen

Stada: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Stada