Beyond Burger
Audio

Vegane-Burger-Spezialist Beyond Meat: fleischlos unglücklich

Stand: 29.10.2019, 07:34 Uhr

Der Fleischersatz-Spezialist Beyond Meat hat zum ersten Mal einen Gewinn eingefahren und seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr erneut angehoben. Doch an der Börse verlässt Beyond Meat das Glück.

Die Beyond-Meat-Aktie ist im nachbörslichen Handel um 10,3 Prozent auf 94,60 Dollar eingebrochen. Dafür sind in erster Linie Gewinnmitnahmen nach dem Ende der so genannten Lock-up-Periode verantwortlich: Frühe Investoren dürfen demnach seit gestern ihre Anteile verkaufen.

Nicht wenige dürften das genutzt haben, um den starken Kursanstieg zu Geld zu machen. Schließlich war die Beyond-Meat-Aktie nach ihrem Börsengang im Mai – Ausgabepreis 25 Dollar – fulminant in die Höhe geschossen. Im Juli war sie in der Spitze 239,71 Dollar wert gewesen.

Rabattschlacht bei veganen Burgern

Es folgte ein ebenso spektakulärer Kurseinbruch von über 50 Prozent: An diesem Montag schloss die Beyond-Meat-Aktie an der Nasdaq vor der Bekanntgabe der Zahlen bei 105,41 Dollar. Das entsprach aber immer noch einer mehr als Vervierfachung seit dem Börsengang.

Für die Kursverluste der Aktie im späten Handel dürfte aber neben Gewinnmitnahmen auch die Ankündigung der Kalifornier verantwortlich sein, zukünftig mehr Rabatt- und Werbeaktionen anzubieten. Auf dem Markt der Fleischersatzhersteller wächst nämlich die Konkurrenz. Bereits im abgelaufenen Quartal schossen die Rabatte um rund 254 Prozent in die Höhe.

Umsatzprognose erhöht

Darüber hinaus können sich die Zahlen, die der amerikanische Fleischersatzhersteller am Montagabend nach US-Börsenschluss präsentierte, durchaus sehen lassen. Der Gewinn schoss im dritten Quartal auf 4,1 Millionen Dollar in die Höhe und übertraf damit die Erwartungen der Wall Street bei Weitem. Ein Jahr zuvor hatte Beyond Meat noch einen Quartalsverlust von 9,3 Millionen Dollar eingefahren.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal ebenfalls überraschend stark um 250 Prozent auf 91,96 Millionen Dollar. Da war es nur folgerichtig, dass der US-Konzern seine Jahresumsatzprognose erneut nach oben korrigierte auf nunmehr 275 Millionen Dollar.

Fast-Food-Ketten entdecken vegane Burger

B5-Moderator Stephan Lina
Audio

B5 Börse 16.14 Uhr: Aktie von Beyond Meat auf Talfahrt

Für die starke Steigerung des Umsatzes dürfte auch der Hype um vegane Burger bei den großen Fast-Food-Ketten verantwortlich sein. Tim Hortons, KFC und Dunkin' Donuts haben bereits einen Beyond-Meat-Burger im Angebot. McDonald's teilte jüngst mit, dass es ein "Pflanzen-, Salat- und Tomaten-Sandwich" in Kanada mit Beyond Meat Patties testen würde.

Kritiker werfen dem Fake-Fleisch-Hersteller derweil vor, dass es sich bei seinen Produkten keineswegs um gesunde pflanzliche Nahrungsmittel handele, sondern vielmehr um hoch verarbeitete Industrieprodukte.

ag