Wohnungssuche in Berlin

Geplanter Berliner Mietendeckel setzt Immowerten zu

Stand: 18.06.2019, 15:20 Uhr

Die deutschen Wohnimmobilien-Aktien wie die Deutsche Wohnen, Ado Properties und Vonovia sind am Dienstagnachmittag ins Minus gedreht. Der rot-rot-grüne Senat in Berlin hat sich auf das Eckpunktepapier für einen Mietendeckel in der Hauptstadt geeinigt. Demnach soll ein fünfjähriger Mietpreiserhöhungsstopp in der Hauptstadt eingeführt werden. Ein Gesetzentwurf soll Mitte Oktober beschlossen werden. Das geplante Gesetz soll dann spätestens im Januar 2020 in Kraft treten. Seit dem Bekanntwerden der Pläne haben besonders die Aktien von Ado Properties nachgegeben. Die SDax-Firma ist auf Berliner Wohnungen fokussiert.