Kleine Berentzen-Flaschen in einem Regal

Berentzen: Es geht langsam aufwärts

Stand: 04.02.2020, 13:05 Uhr

Der Schnaps- und Getränkehersteller Berentzen aus dem emsländischen Haselünne hat seinen Umsatz 2019 auf 167,4 Millionen Euro gesteigert, 3,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das Betriebsergebnis (Ebit) liegt mit 9,8 Millionen Euro auf Vorjahresniveau.

Alle wichtigen Kennzahlen des Konzerns lägen für das Geschäftsjahr 2019 innerhalb der prognostizierten Bandbreiten, sagte Berentzen-Vorstand Oliver Schwegmann. "Damit haben wir unsere Jahresziele voll erreicht." Seinen Angaben zufolge gewann das Geschäft vor allem in der zweiten Jahreshälfte deutlich an Fahrt. Im ersten Halbjahr war der Umsatz um rund ein Prozent, im zweiten dann um 5,2 Prozent gestiegen.

Für 2020 rechnet Berentzen weiter mit einer positiven Entwicklung. Die Gruppe ist in über 60 Ländern präsent. Bekannt ist das Unternehmen hauptsächlich für Schnäpse und Liköre.